MenüMenü

Tabletten oder Spritzen bei Knie-Entzündung?

Ist es bei einer Knie-Entzündung sinnvoller, Tabletten zu nehmen oder sich die Wirkstoffe direkt ins Knie spritzen zu lassen? Dieser Frage wollen wir in diesem Beitrag auf den Grund gehen.

Knie-Entzündung: Sind Tabletten oder Spritzen besser?

Bei einer Entzündung im Knie werden Medikamente eingesetzt, die diese Entzündung hemmen sollen. Hierfür kommen in der Regel so genannte nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) zum Einsatz; verwendet werden dabei Tabletten.

Wenn die Schmerzen dennoch weiter anhalten, kann Kortison zum Einsatz kommen. Dieses wird dann ins Kniegelenk gespritzt. Bei einer Einnahme würde der Wirkstoff vom Körper aufgenommen und die Nebenwirkungen könnten sich herausbilden.

Vorsicht

Häufiger als zwei- bis dreimal pro Jahr sollten solche Spritzen-Therapien nicht durchgeführt werden, da es dabei sonst auch zu diesen Nebenwirkungen kommen kann.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Dr. Martina Hahn-Hübner
Über den Autor Dr. Martina Hahn-Hübner

Dies ist die Profilseite von unserer Expertin Dr. Martina Hahn-Hübner. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Gesundheitsexpertin.

Regelmäßig Informationen über Orthopädie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Martina Hahn-Hübner. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!