MenüMenü

Sehnenscheidenentzündung: Schmerzhafte Berufskrankheit

Eine Sehnenscheidenentzündung (auch Tendovaginitis oder Peritendinitis genannt) ist eine Entzündung der Sehnenscheiden, die sich durch starke, stechende oder ziehende Schmerzen auszeichnet.

Im fortgeschrittenen Stadium lassen sich häufig auch Schwellungen, Rötungen und Wärmebildung im Bereich der betroffenen Sehnen erkennen . Sie können überall dort auftreten, wo sich Sehnenscheiden befinden, befallen aber am häufigsten den Bereich des Handgelenks – den klassische Ort für eine Sehnenscheidenentzündung.

Sehnenscheidenentzündung – Wo sie herkommt

Ursache der Sehnenscheidenentzündung ist zumeist eineÜberlastung, sie resultiert aus einer sogenannten mechanischen Irritation. Dies geschieht heutzutage beispielsweise vermehrt durch Sport oder stundenlange Tipparbeit am Computer. Dabei können sowohl ein ungeeigneter Arbeitsplatz als auch die stundenlange Ausübung der gleichen Bewegung zur Entzündung der Sehnen in den Handgelenken führen.

Eine verschwindend geringe Anzahl von Sehnenscheidenentzündungen hat jedoch auch infektiöse Ursachen, beispielsweise nach einer Stichverletzung, durch die Keime eindringen können.

Wenn Sie nicht schnell genug handeln, kann die Entzündung leider auch langwierig und schmerzhaft sein. Schlimmstenfalls kann eine Sehnenscheidenentzündung zudem auch zur Berufsunfähigkeit führen, wenn sie nicht früh genug und nicht ausreichend behandelt wird.

Einer Sehnenscheidenentzündung vorbeugen

Grundsätzlich sollten Sie auf jeden Fall vermeiden, dass sich diese Entzündung bei Ihnen noch einmal bilden kann, wenn Sie schon einmal eine Sehnenscheidenentzündung hatten. So können Sie in Beruf und Freizeit vorbeugen:

  • Beim Sport
    Will man eine Sehnenscheidenentzündung vermeiden, sollte man beim Sport auf eine ausreichende Aufwärmphase achten und sicherstellen, dass Bewegungen auf korrekte und somit schonende Art und Weise ausgeführt werden.
  • Bei der Arbeit
    Legen Sie bei gleichförmigen Bewegungen, etwa im Büro, regelmäßige Pausen zur Entlastung des Handgelenks ein. Zudem sollte Ihr Arbeitsplatz eine ausreichende Höhe haben. So können Sie sich, falls Sie viel am PC arbeiten, beispielsweise ein Polster vor Ihre Tastatur legen oder diese leicht kippen oder sich gleich eine Tastatur mit Gelenkauflage zulegen. So bringen Sie Ihre Hände in eine gerade Haltung und vermeiden eine Sehnenscheidenentzündung.

Symptome, Diagnose und Behandlung

Zunächst einmal zur allgemeinen Symptomatik bei einer Sehnenscheidenentzündung:

  • Starke, ziehende Schmerzen an der Sehne sind erste Symptome einer Sehnenscheidenentzündung. (Zunächst treten sie nur auf, wenn die Sehne belastet wird. Im Laufe der Zeit kommt es aber auch im Ruhezustand zu diesen Schmerzen.)
  • Hinzu kommen Schwellungen und Rötungen, teilweise auch eine Erwärmung im betroffenen Bereich.
  • Wenn Sie die entzündete Sehne bewegen, hören Sie ein Knirschen.
  • Auch kann es zu Druckschmerzen kommen.

Die Diagnose „Sehnenscheidenentzündung“ kann ein Arzt schon anhand der Symptome stellen; eventuell auch anhand der Geräusche, die beim Bewegen des Gelenks auftreten. Nur, wenn er sich nicht sicher ist, ob es sich tatsächlich um eine Sehnenscheidenentzündung handelt, wird er röntgen oder Ihr Blut untersuchen.

Je früher eine Sehnenscheidenentzündung behandelt wird, umso schneller heilt sie auch wieder ab. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Arm von Anfang an entlasten. Die Behandlung erfolgt dabei im Allgemeinen konservativ, beispielweise durch:

  • das Auftragen entzündungshemmender Salben,
  • Ergotherapie
  • oder auch durch Ruhigstellung mittels eines Verbands oder einer speziellen Schiene.

Es gibt aber Sehnenscheidenentzündungen, die so schmerzhaft sind, dass Sie zusätzlich Kortison oder Schmerzmittel (oder Antirheumatika, die sowohl den Schmerz als auch die Entzündung lindern) einnehmen müssen.

Manchmal wird auch eine Nervenblockade angewandt. Durch sie werden die Nerven im Arm betäubt, die Schmerzweiterleitung wird so gehemmt. Gleichzeitig weiten sich die Blutgefäße und lindern so die Entzündung.

Bei einer chronischen Sehnenscheidenentzündung kann es sogar nötig sein, die verklebten Sehnen operativ zu lösen.

Gratis PDF

Die besten
7 Rezepte
mit Ingwer