MenüMenü

So unterscheiden sich Bandscheibenvorfall und Hexenschuss

Manchmal verliert man bei den ganzen Fachausdrücken den Überblick – oder können Sie mir auf Anhieb den Unterschied zwischen Ischias, Bandscheibenvorfall und Hexenschuss nennen? Sicherlich nicht… und Sie sind ganz bestimmt auch nicht der oder die einzige, der nicht genau weiß, wie sich diese Krankheitsbilder unterschieden.

Unterschiede zwischen Bandscheibenvorfall und Hexenschuss

Generell bezeichnen Hexenschuss und Ischias einen Beinschmerz, der im Verlauf des Ischiasnervs zu finden ist. Aber häufig wird auch der Schmerz damit bezeichnet, der vom Rücken ins Bein ausstrahlt. Er hat seine Ursachen in Verschleiß, Instabilität von Wirbelkörpern oder Bandscheibenvorwölbungen bzw. Bandscheibenvorfall. Durch diese Schäden wird die benachbarte Nervenwurzel gereizt; hierdurch kommt es zu den Schmerzen.

Unter einem Bandscheibenvorfall dagegen versteht man, dass Teile der Bandscheibe in den Spinalnerven- oder Rückenmarkskanal vortreten. So lässt sich sagen, dass nicht jeder Hexenschuss durch einen Bandscheibenvorfall verursacht wird. Aber ein Bandscheibenvorfall führt fast immer zum Hexenschuss.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Alte Kommentare
  • natascha schrieb am 11.12.2009, 23:56 Uhr

    Habe seit wochen schmerzen im rechten bein Hüfte angeschwollen und Schmerz beim liegen laufen