MenüMenü

Grundlagenwissen zum Thema Vitamin D

Wieviel Vitamin D brauchen Sie?

Vitamin D spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Kalziumspiegels im Blut. Darüber hinaus benötigt der Körper es für einen gesunden Knochenbau. Mit zunehmendem Alter fällt es dem Körper immer schwerer, den Vitamin-D-Spiegel in der benötigten Höhe aufrechtzuerhalten.

Die Tagesdosis beträgt für Kinder ab dem zweiten Lebensjahr und Erwachsene nach Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung 200 IE (Internationale Einheiten). Bei Kindern unter einem Jahr empfiehlt sich eine Tagesdosis von 400 IE.

Sonnenlicht zur Eigenherstellung von Vitamin D

Vitamin D ist ein wichtiger Schutzfaktor, der Ihre Knochen stark hält. Daher sollten Sie, um der Osteoporose vorzubeugen, viel Vitamin D zu sich nehmen. Sie können darüber hinaus die körpereigene Vitamin-D-Produktion anregen: Gehen Sie jeden Tag eine halbe Stunde spazieren. Erhält Ihr Körper viel Sonnenlicht, stellt er Vitamin D selbst her.

Forscher der Universität Bonn fanden heraus, dass Vitamin D Ihr Herz stärkt und Sie vor Angina Pectoris und Herzinfarkt schützt. Wenn der Frühling aber noch nicht so richtig kommt, setzen Sie viele Vitamin-D-reiche Lebensmittel auf Ihren Speiseplan: Mit 150 g Champignongs und dazu einem Glas Milch sind Sie gut versorgt.

Vitamin D-Quellen

  • Sonne – Ein Großteil des Vitamins D im Körper bildet die Haut. Sie benötigt dazu Sonnenlicht. Wenn Sie im Sommer dreimal wöchentlich für 10 bis 15 Minuten Hände und Gesicht der Sonne aussetzten, so bildeten Sie reichlich Vitamin D zur Vorsorge für den Winter.
  • Ernährung – Nennenswerte Mengen an Vitamin D kommen in wenigen Lebensmitteln natürlicherweise vor. Eidotter, fette Fischsorten wie Hering und Makrele, Leber und Margarine gehören dazu. In Deutschland darf man Margarine zusätzlich mit Vitamin D anreichern.
  • Vitamin-D-haltige Präparate – Wenn Sie kaum in die Sonne gehen, schwanger sind oder stillen, deckten Sie Ihren täglichen Vitamin-D-Bedarf nicht durch die Nahrung. Vitamin-D-haltige Präparate sollten Sie nach Absprache mit Ihrem Arzt einnehmen: Eine Überdosierung verursacht negative Auswirkungen.
Vitamin D Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Vitamin D: Ein Mangel kommt häufiger vor als gedacht!

Über Vitamin D ist bekannt, dass es für die Knochengesundheit wichtig ist. Jetzt fanden Wissenschaftler heraus, dass es noch eine größere Rolle spielt.

Vitamin D Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage „Sonnenvitamin“ D: Schluss mit der Winterdepression!

In der kalten Jahreszeit lauern Gefahren wie schlechte Stimmung, Gewichtszunahme, wenig Bewegung und mehr. Mit Vitamin D vertreiben Sie die Winterdepression

Vitamin D Redaktionsteam FID Gesundheitswissen So nutzen Sie Ihre Haut als Vitamin-D-Fabrik

Vitamin D ist das einzige Vitamin, das Ihr Körper selbst herstellen kann. Wie das genau funktioniert und was Sie beachten sollten, erfahren Sie hier.

Vitamin D Dr. Martina Hahn-Hübner Vitamin-D-Speicher: Nicht im Solarium auftanken!

Vitamin D kann Ihr Körper selbst produzieren, wenn Sie sich mindestens zehn Minuten am Tag in der Sonne aufhalten. Wichtig […]

Vitamin D Redaktionsteam FID Gesundheitswissen Vitamin D: Plädoyer für eine gezielte Zufuhr

Ein positiver Effekt einer Vitamin D-Gabe ist heute nur in bestimmten Fällen gesichert. Zusammen mit Kalzium gehört Vitamin D zudem […]

Gratis PDF

Die besten
7 Rezepte
mit Ingwer