MenüMenü

Leseranfrage: Wozu brauche ich Spurenelemente?

Spurenelemente gehören zu den Mineralstoffen, die Sie neben den Vitaminen zum Funktionieren unseres Körpers brauchen. Es gibt Mineralstoffe, die nur in Spuren benötigt werden – eben die Spurenelemente – und andere, die wir in größeren Mengen aufnehmen müssen. Zu den lebenswichtigen Spurenelementen zählen

  • Eisen
  • Jod
  • Zink
  • Mangan
  • Kupfer
  • Selen
  • Chrom
  • Kobalt
  • Molybdän

Alle sind unerlässliche Bestandteile Ihres Körpers und haben eine Reihe bedeutender Funktionen. So sind sie Bausteine von Hormonen, Enzymen, Vitaminen und dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin. Sie sind an fast allen Stoffwechselreaktionen beteiligt – Zink etwa beeinflusst die Bildung von über 200 Enzymen. Diese wiederum sind für Ihren Stoffwechsel und das Immunsystem wichtig. Spurenelemente tragen zum Funktionieren des Immunsystems essentiell bei. Sie sind aber auch am Aufbau und Erhalt von Knochen und Bindegewebe beteiligt und regulieren das Wachstum.

Wenn Sie sich ausgewogen und frisch ernähren, dabei auf eine ausreichende Jodversorgung achten (verwenden Sie am besten jodiertes Speisesalz), nehmen Sie automatisch genügend Spurenlemente zu sich. Sie brauchen dann keine zusätzlichen Mineralstoffpräparate einzunehmen. Einen erhöhten Bedarf an Mineralstoffen und Spurenelementen (insbesondere Jod und Eisen) kann es bei Frauen in Schwangerschaft und Stillzeit sowie auch bei denen geben, die extremen Sport treiben. Dann sollte die Einnahme solcher Präparate jedoch unter Kontrolle des Arztes geschehen. Überdosierungen können schädliche Wirkungen haben.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Orthomolekulare Medizin erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • Vreni Zaum schrieb am 17.05.2010, 09:49 Uhr

    jodiertes Speisesalz, Speisesalz ist raffiniert, ich nehme nur naturbelassenes Salz und keine synthetischen Zusätze wie Jod im Speisesalz. Aus orthomulare Medizin, Burgersteins Handbuch: Raffiniertes Weissmehl wird gebleicht mit Aluminium, weiteres im Artikel Metallvergiftungen...........Darf ich eine Antwort erhalten? Danke! Wenn sie mir Ihre Mailadresse senden, kann ich Ihnen gute Berichte über jodiertes Salz senden!!

  • M Scholze schrieb am 17.05.2010, 18:52 Uhr

    Sehr geehrter Herr Erb, Ihre Artikel lese ich sehr gern und trotzdem ich schon viel über gesunde Lebensweise und Ernährung gelesen und kennengelernt habe, bin ich immer wieder von der Vielfalt Ihrer guten Beiträge überrascht. Diesmal muss ich aber nachfragen, meinen Sie wirklich das normales jodiertes Speisesalz NaCl, der Renner ist? Ich denke eher Sie meinen Natursalze, aber nicht die veredelten Industriesalze. Liege ich da richtig? Viele Grüße M. Scholze