MenüMenü

Fischöl-Medikament bei leicht erhöhten Triglycerid-Werten?

Sie haben leicht erhöhte Triglycerid-Werte. Wenn es Ihnen nicht gelingt, Ihre Werte durch eine Umstellung Ihrer Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zu senken, möchte Ihnen Ihr Arzt ein Medikament namens Omacor® (in den USA unter dem Namen Lovaza® bekannt) verschreiben. Omacor® enhält in hohen Dosen mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren. Sie fragen sich allerdings, ob Sie statt des Medikaments nicht Fischöl-Zusatzpräparate einnehmen sollten, um Ihre Triglycerid-Werte zu senken. Im Gegensatz zu nicht verschreibungspflichtigen Fischöl-Zusatzpräparaten beinhaltet das Medikament Omacor® beträchtlich höhere Mengen an Fischöl. Dadurch müssen Sie weniger Kapseln pro Tag davon einnehmen als bei den Zusatzpräparaten.

Das Medikament ist deutlich wirksamer als Fischöl-Kapseln

Um Triglycerid-Werte um etwa 30% zu senken, sind täglich etwa 4 Tabletten Omacor® erforderlich. Diese Menge entspricht pro Tag etwa 12 Fischöl-Kapseln eines Zusatzpräparates, was bereits zu Nebenwirkungen, wie starkem Durchfall, führen kann.

Übergewicht ist meistens die Ursache

Die meisten erhöhten Triglycerid-Werte haben Übergewicht als Ursache. Auch falsche Ernährungsgewohnheiten und zu wenig Bewegung können dafür verantwortlich sein. Um Triglycerid-Werte zu senken und Pfunde zu verlieren, sollten Sie Zucker von Ihrem Speiseplan streichen und Kohlehydrate in anderer Form zuführen. Vermeiden Sie Weißbrot, Kartoffeln, Reis, Nudeln, Kuchen aller Art, Eiscreme, Desserts, Alkohol und Frühstückscerealien mit geringem Vollkornanteil.

Eine Änderung der Lebensgewohnheiten kann ausreichen

Steigen Sie stattdessen auf mediterrane Kost mit viel Vollkornanteil, frischem Obst, Gemüse sowie Hülsenfrüchten um und ersetzen Sie dunkles Fleisch durch Fisch. Außerdem sollten Sie an mindestens 4 Tagen pro Woche 30 bis 60 Minuten Sport treiben. Durch die Änderung Ihrer Lebensgewohnheiten (sportliche Betätigung, gesundes Essen und Gewichtsreduzierung) stehen die Chancen für eine Senkung der Triglycerid-Werte gut.

Als letzter Schritt helfen auch Medikamente

Wenn sich Ihre Werte dennoch nicht senken lassen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Dieser könnte Ihnen dann ein verschreibungspflichtiges Vitamin-B (Niacin)-Präparat oder das angesprochene Medikament Omacor® verschreiben, das Sie unter ärztlicher Aufsicht einnehmen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten