MenüMenü

Kalzium verhindert Gewichtszunahme

Eine gute Nachricht für Frauen ab Mitte 40: Die Einnahme von 500 mg Kalzium als Nahrungsergänzungsmittel kann einer unerwünschten Gewichtszunahme in den Wechseljahren vorbeugen. Das gilt aber nur, wenn die Kalziumaufnahme über die Ernährung deutlich unter dem empfohlenen Richtwert von 1.200 bis 1.500 mg pro Tag liegt.

An einer Langzeitstudie des Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle/USA nahmen 5.000 Frauen teil, die jetzt zwischen 53 und 57 Jahre alt sind. Im Durchschnitt nahmen sie täglich nur knapp 640 mg Kalzium über die Ernährung zu sich. Diejenigen, die zusätzlich 500 mg Kalzium als (Brause-)Tablette einnahmen, brachten innerhalb von zehn Jahren knapp 2 kg weniger auf die Waage als jene ohne zusätzliche Kalziumzufuhr, schrieb die US-Fachzeitschrift Journal of the American Dietetic Association im Juni 2006. Frühere Studien haben bereits gezeigt, dass eine zu geringe Kalziumzufuhr zu einer vermehrten Speicherung von Fett führt.

Tipp: So lange Sie das Tagesziel von 1.200 bis 1.500 mg Kalzium als Knochenschutz mit Ihrer Ernährung erreichen, brauchen Sie keine Zusatzmittel. Falls Sie aber weniger zu sich nehmen, sollten Sie schon Ihrer Knochengesundheit zuliebe unbedingt zu Kalzium-Präparaten (z. B. Brausetabletten aus dem Supermarkt oder der Drogerie) greifen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten