MenüMenü

Hören Sie auf das, was Ihre Mutter sagte

Von unserer Amerika-Korrespondentin Jenny Thompson

Enzyme sind sehr wichtig für alle Körperfunktionen. Das fängt schon mit jedem Bissen an. Aber hier beginnen auch schon die ersten Probleme. Glücklicherweise gibt es einfache Wege, mit denen Sie Enzymmängel beheben können.

Enzyme sind Proteine, die der Körper braucht, um alle chemischen Wechselbeziehungen zu ermöglichen. Ohne Enzyme würde keine der Stoffwechselfunktionen des Körpers reibungslos ablaufen.

Unglücklicherweise lassen die meisten Menschen, die die westliche Ernährungsform bevorzugen, ihren Körper fast verhungern, was die Enzyme angeht. Sie essen fast nur noch weiterverarbeitetes oder gekochtes Essen; Wenn die Nahrung aber gekocht wird, sterben die Enzyme. Enzyme im Speichel sind ideale Verdauungshelfer, jedoch kauen die meisten Menschen einfach nicht gut genug, um den Verdauungsprozess zu starten. So landet das meiste im Magen, ohne das Enzyme eingreifen konnten; das heißt, die Nahrung wird nicht genügend vorverdaut.

Damit fangen die Probleme erst an. Um die fehlende Vorverdauung auszugleichen, produziert der Magen viel Säure, die Sodbrennen verursachen kann. Aber trotz dieser Bemühungen des Magens erreicht immer noch zu viel unverdaute Nahrung den Dünndarm. Das stresst Bauchspeicheldrüse und endokrines System, die die fehlenden Enzyme liefern müssen. Wenn sich dieser Stress Tag für Tag wiederholt, leidet die Bauchspeicheldrüse.

Neueste Studien zeigen, dass fast alle Menschen, die sich „westlich“ ernähren, mit 40 Jahren eine vergrößerte Bauchspeicheldrüse haben.

Dabei gibt es zwei ganz einfache Methoden, mit denen Sie Ihren Körper mit Enzymen versorgen und Ihre Verdauung anregen können: Zum einen sollten Sie viel frische, ungekochte Nahrung zu sich nehmen und zum zweiten sollten Sie sich Zeit nehmen, um Ihr Essen gut zu kauen.

Aber außer diesen beiden Methoden gibt es noch etwas, mit dem Sie die Enzymaktivität in Ihrem Körper anregen können.

Da wäre das Enzym Seaprose-S. Dies ist ein spezielles Enzym, das Proteine aufbricht und deren Fuktionen reguliert. Es hat wichtige Aufgaben im Körper, so reduziert es auch Entzündungen und beseitigt Schleim. Studien haben bewiesen, das es auch als eine Art „natürliches Antibiotikum“ agiert und fähig ist, gefährliche Bakterien wie Streptokokken zu neutralisieren. Mittlerweile gibt es ein Präparat, in dem Seaprose-S mit anderen wichtigen Enzymen zusammen enthalten ist.

Sie brauchen aber nicht unbedingt auf Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen, wenn Sie auf das hören, was Ihnen Ihre Mutter über Jahre hinweg gesagt hat: „Das hier ist kein Wettschlingen! Kau dein Essen vernünftig!“

Und es wird Ihnen natürlich helfen, wenn Sie viele rohe Tomaten, Äpfel, Bananen, Melonen sowie Salat essen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten