Nutzen Sie bei diesem Wetter Ihren Kühlschrank richtig

in Naturmedizin aktuell
vom


  • Käse, Geräuchertes und zubereitete Speisen gehören abgedeckt ganz nach oben. Darunter befinden sich auch die Milchprodukte wie Quark und Joghurt.
  • Die leicht verderblichen Speisen wie Fisch, Fleisch und Wurst kommen in den kältesten Bereich auf der untersten Glasplatte.
  • In die Schubladen darunter gehören Obst und Gemüse, denn hier ist die Temperatur etwas höher.
  • Butter und Eier finden oben in der Tür ihren Platz.
  • Darunter können Sie Tuben, Mayonnaisen, Dressings, Saucen und Marmelade lagern.
  • Getränke werden unten in der Tür kühl gelagert.

So lange halten Lebensmittel:


  • Manche Lebensmittel halten selbst im Kühlschrank nur einen Tag - zum Beispiel roher Fisch oder Hackfleisch.
  • Andere - wie etwa Eier - sind im Kühlschrank bis zu drei Wochen haltbar.
  • Fleisch und Aufschnitt bleiben kühl gelagert zwei/drei Tage frisch.
  • frische Milch hält sich drei Tage, Hart- und Schnittkäse ein bis knapp zwei Wochen.
  • Stellen Sie die frische Ware immer nach hinten in den Kühlschrank und verbrauchen Sie ältere Lebensmittel zuerst.
  • Beachten Sie das Mindesthaltbarkeitsdatum beziehungsweise das Verbrauchsdatum.

Einige Lebensmittel sind für den Kühlschrank überhaupt nicht geeignet wie kältempfindliche Obst- und Gemüsearten - etwa Südfrüchte, grüne Bohnen, Artischocken, Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln. Auch Tomaten fühlen sich im Kühlschrank nicht besonders wohl. Kartoffeln, Wurzeln- und Kohlgemüse sollten kühl und feucht außerhalb des Kühlschranks gelagert werden.


von
Sylvia Schneider

Erfahren Sie hier mehr zu Sylvia Schneider - aus dem Redaktionsteam von FID Gesundheitswissen.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Natur & Gesundheit", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
3 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Manfred Koebbel

Hallo, was verstehen Sie unter frischer Milch; die gibt es fast gar nicht mehr. Und wenn da "frisch" drauf steht, ist sie ca. 8 Tage und bei "frisch länger haltbar" ca. 3 Wochen "haltbar". Viele Grüße!

Antworten
Kommentar von Anita Smentek

diese Tipps sind sehr gut nur was mache ich mit dem Wurzel- und Kohlgemüse wenn ich nur eine warme Wohnung habe und keinen kühlen Raum, auch nicht im Keller. Anita Smentek

Antworten