Neurodermitis: Gibt es eine kortisonfreie Alternative?

in Täglich Gesund zum Thema Dermatologie
vom


ständig kommen neue Medikamente auf den deutschen Markt. Diese haben die ersten Prüfungen überstanden. Dabei wurde an Tieren eine akute Toxizität (Giftigkeit) ausgeschlossen. Da der Mensch aber keine "große Ratte" ist, müssen Wirkstoffe auch an gesunden Freiwilligen (in der Regel Männer) getestet werden. Doch der eigentliche Langzeit-Test beginnt erst mit dem Verkauf des Präparats, da sehr seltene Nebenwirkungen erst dann erkannt werden können. Üblicherweise werden Medikamente daher erst danach für Kinder zugelassen. Immer wieder wurden noch nach Jahren Medikamente vom Markt genommen, die bei einigen Patienten sogar tödliche Nebenwirkungen auslösten. Daher: Vorsicht vor neuen Medikamenten. Außerdem sind 85 % der Medikamente nicht für Kinder zugelassen, obwohl sie ihnen verabreicht werden! Das Neurodermitis-Medikament "Tacrolimus" (Protopic ® 0,03%-Salbe) wurde allerdings von Anfang an bereits für Kinder ab 2 Jahren zugelassen. Das in der Presse hoch gelobte Medikament führt aber bei ca. 50% der Neurodermitis-Patienten zu einem Jucken oder Brennen auf der Haut, das bis zu 3 Stunden anhalten kann. Tränen und Geschrei beim Eincremen sind damit möglicherweise vorprogrammiert.


Unbedenkliche pflanzliche Alternativen stellen wir Ihnen in einer der nächsten Ausgaben von "Gesundheit & Erziehung für mein Kind" vor.

Lesen Sie regelmäßig über neue Medikamente für Kinder: was von ihnen zu halten ist, welche Sie ohne Bedenken geben und welchen Schreckens- oder Lobesmeldungen Sie glauben können.  Bestellen Sie jetzt  und testen Sie 30 Tage kostenlos! Als Dankeschön für Ihre Bestellung erhalten Sie sofort den Ratgeber "Kinder richtig fördern".

Bleiben Sie gesund,

Ihre Dr. Martina Hahn-Hübner


von
Dr. Martina Hahn-Hübner

Erfahren Sie hier mehr über Dr. Martina Hahn-Hübner - Gesundheitswissen-Expertin und Chefredakteurin von Täglich Gesund und dem Mondkalender.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit", "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Mayo Clinic Gesundheits-Brief", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben