MenüMenü

So sollte Ihr Saunabesuch idealerweise ablaufen

So sollte Ihr Saunabesuch idealerweise ablaufen:

  • Genießen Sie Sauna und Dampfbad in Ruhe, nie unter Zeitdruck. Umso wirksamer ist der Erholungseffekt. Zwei bis drei Stunden sollten Sie für einen entspannten Saunabesuch einkalkulieren.
  • Auch wenn es in Großbritannien üblich ist, in der Sauna Badebekleidung zu tragen, sollten Sie immer nackt schwitzen. Jegliche Kleidung, auch ein um die Hüften geschlungenes Handtuch, behindert die Atmung der Haut und kann zu Hautreizungen führen. Allerdings sollten Sie für die Zeit vor und zwischen den Saunagängen einen Bademantel und Badelatschen mitbringen.
  • Duschen Sie sich und schminken Sie sich ab, bevor Sie in die Hitzekammer gehen. Frottieren Sie die Haut dann gründlich – trockene Haut schwitzt leichter. Eine trockene Bürstenmassage vor der Dusche fördert zudem die Durchblutung der Haut und löst abgestorbene Hautschüppchen.
  • Geübte führen bis zu drei Saunagänge durch. Der einzelne Saunagang kann zwischen 10 und 20 Minuten dauern.Wie lange Sie in der Sauna bleiben entscheidet sich danach, wie wohl Sie sich fühlen. Deshalb achten Sie auf die Signale Ihres Körpers, wie etwa Kreislaufschwierigkeiten, und übertreiben Sie es nicht.
  • Wenn Sie einen niedrigen Blutdruck haben, können Sie den Kreislauf mit einem warmen Fußbad auf die Hitze einstimmen.
  • Beginnen Sie den Saunagang sitzend oder liegend auf der oberen oder mittleren Bank.
  • Kurz bevor Sie die Schwitzzelle verlassen, sollten Sie sich aufsetzen, um den Blutdruck zu mobilisieren. Stehen Sie zu schnell auf, könnte Ihnen Ihr Kreislauf wegsacken.
  • Idealerweise gehen Sie danach kurz an die frische Luft und tanken die Lungen mit frischem Sauerstoff voll. Anschließend kühlen Sie sich ab – entweder im Tauchbecken, mit einer Schwallbrause, unter der kalten Dusche oder mit dem Schlauch.
  • Jetzt schließt sich die Ruhephase an: In einen warmen Bademantel gewickeln entspannen Sie auf einer Liege mindestens 15 Minuten. Schalten Sie einfach ab, lesen Sie oder hören Sie Musik. Wenn Sie sich wieder fit fühlen, können je nach Geschmack noch ein oder zwei Saunagänge folgen.
  • Ziehen Sie sich nach Ihrem Saunabesuch, je nach Außentemperatur, warm an. Ihr Körper wurde extremen Bedingungen ausgesetzt. Gönnen Sie ihm auch nach der Sauna noch Zeit, sich zu entspannen.
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten