Menü Menü

Kinesiologie 2

Die Kinesiologie ist ein Diagnose- und Behandlungskonzept aus der Alternativmedizin. Dabei werden Diagnosen und Therapien anhand von manuellen Muskeltests festgelegt. Doch die Kinesiologie war unter Experten stets umstritten, denn die Wirksamkeit konnte nicht nachgewiesen werden.

Heidelberger Wissenschaftler haben bei der Analyse der kinesiologischen Diagnostik keine unmittelbare Wirksamkeit nachweisen können. Bei diesem Testverfahren bekommt der Patient beispielsweise einen Stoff, auf den er möglicherweise allergisch reagiert, in die Hand gelegt. Falls eine Allergie besteht – so die kinesiologische Theorie –, würden Muskeln im Arm geschwächt, und der Behandler könne diesen dann leichter nach unten drücken. Bei der Untersuchung sollten zwei Zahnärzte – wie die Münchner Medizinische Wochenschrift im März 2006 berichtete – die die Kinesiologie routinemäßig anwenden, bei 110 Patienten nach Unverträglichkeiten gegen Füllungsmaterialien suchen.

Die wissenschaftliche Auswertung der Analyse ergab, dass im Vergleich zu der erwarteten Zufallswahrscheinlichkeit keine signifikante Abweichung in den Ergebnissen messbar war. Die Untersuchung der Wissenschaftler hätte also auch zu dem Schluß kommen können, dass die behandelnden Ärzte genauso gut eine Münze hätten werfen können. Die Kinesiologie schadet Ihnen zwar grundsätzlich nicht, aber wenn Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist, dann sollten Sie die Diagnose und Behandlung nicht unbedingt von Zufallsergebnissen abhängig machen.

Sie sollten einer solchen Diagnose – z.B. beim Zahnarzt, Allergologen oder Heilpraktiker –zumindest skeptisch gegenüberstehen und ggf. eine weitere Meinung von Experten einholen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten