MenüMenü

Grundlagenwissen zum Thema Honig

In allererster Linie ist Honig süß und wie Zucker lediglich in Maßen empfehlenswert. Nach einer Studie der Universität von Sydney / Australien kann Honig mehr als gut schmecken. In manchen Honigsorten steckt zur Behandlung von oberflächlichen Wunden mehr Heilkraftals in Antibiotika.

Allerdings führte man diese Studien mit einem medizinischen Honig durch, den Bienen produzierten, die sich von Pflanzen der Gattung Leptospermum ernähren. Leptospermum kennen Sie unter Umständen unter dem Namen Teebaum. Das Besondere an der Behandlung mit medizinischem Honig war, dass die Bakterien, die mit Resistenzen auf Antibiotika reagierten, auf den Honig keine Resistenzen zeigten. In Anbetracht der immer kürzeren Erfolgszeit von Antibiotika ist das eine echte Alternative zur Behandlung von Wunden und Infektionen in Krankenhäusern.

HonigRedaktionsteam FID Gesundheitswissen Honig: Die Inhaltsstoffe des alten Naturheilmittels

Was fleißige Bienen für ihre Kinderstuben zusammentragen, tut auch uns Menschen gut: Honig enthält eine ganze Reihe sehr gesunder Inhaltsstoffe.

Honig Dr. Martina Hahn-Hübner Honig lindert Ihre Halsschmerzen

Honig ist ein altes Naturheilmittel. Hier erfahren Sie, ob er auch bei Atemwegserkrankungen tatsächlich so hilfreich ist, wie immer behauptet wird.

HonigRedaktionsteam FID Gesundheitswissen Honig: Das beste Mittel gegen Reizhusten

Honig ist vielleicht das beste Mittel gegen Reizhusten. Gerade bei Kindern hat er sich immer wieder bewährt. Hier alle Infos dazu:

Honig Beate Rossbach Honig hilft bei Halsschmerzen und Wunden

Honig hat als Heilmittel eine weit zurückreichende Tradition. Hier erfahren Sie, warum er gegen Halsschmerzen und bei der Wundheilung hilft.

HonigHelmut Erb Honig heilt schwierige Wunden besser als Antibiotika

Studien haben nachgewiesen, dass Honig bzw. Medihoney eine bessere Wundheilkraft besitzt als Antibiotika. Lesen Sie hier mehr dazu: