MenüMenü

Eine Ölziehkur kann Wunder wirken

Öl ist für meine Frau und mich an sich ein Lebenselixier. Wir bekommen unser Öl von Freunden aus Italien, die das kalt gepresste Öl selbst herstellen. Immer wieder werden neue positive Wirkungen auf die Gesundheit gepriesen, auch von der Wissenschaft. Viele Menschen schwören beispielsweise auf die Ölziehkur. Zu viele ungesunde Nahrungsmittel, zu viel Alkohol, zu viel Stress und manches Umweltgift machen dem Organismus zu schaffen – gern auch als Schlacken bezeichnet, obwohl es diese im menschlichen Körper genaugenommen nicht gibt. Jedoch können daraus ein Leistungsabfall, ein geschwächtes Immunsystem und chronische Müdigkeit resultieren. Eine gute Möglichkeit, dem Körper wieder auf die Sprünge zu helfen, ist die Ölziehkur. Sie wird seit dem Altertum als Reinigungsmethode eingesetzt. Auch in Indien und China, genauer: dem Ayurveda und der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) stellt das Ölziehen eine wichtige Behandlungs- und Vorbeugungmethode dar.

Beim Ölziehen nehmen Sie morgens auf nüchternen Magen einen Teelöffel Olivenöl in den Mund. Dann wird das Öl durch die Zahnzwischenräume gedrückt und im gesamten Mundraum hin- und herzuschieben. Dabei nimmt das Öl Abfallstoffe aus dem Körper auf. Deswegen sollte das Öl auch keinesfalls hinuntergeschluckt, sondern ausgespuckt werden. Die Drüsen der Mundschleimhautwerden angeregt und setzen Enzyme frei, die wiederum ihrerseits Organe und Gewebe aktivieren. Olivenöl wird ebenfalls erfolgreich zur Hautpflege und zu medizinischen Zwecken verwendet.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Naturheilkunde erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • Susanne Walther schrieb am 06.11.2012, 08:36 Uhr

    Wie lange soll das Öl im Mund bewegt werden, wie oft am Tag und wie viele Tage dauert so eine Kur?

    • Ina antwortete am 09.11.2012, 07:14 Uhr

      Das Öl lang andauernd durch die Zähne zu ziehen ist eine Übungssache Beginnend mit 5 Minuten steigern auf 15 Minuten. Gleich Morgens vor dem Zähneputzen und ca 6 Wochen lang. Es hilft.

  • Karin Gmeiner schrieb am 06.11.2012, 08:43 Uhr

    Ihre Beiträge interessieren mich immer und sind sehr interessant.... Danke Karin Gmeiner

  • Sonja Mirbeth schrieb am 06.11.2012, 09:09 Uhr

    Die Wirkung von kaltgepresstem Sonnenblumenöl soll eine bessere Wirkung erzielen als Olivenöl. Ich mache diese Ölkur schon seit Jahren.

    • Gisa Habitz antwortete am 06.11.2012, 14:06 Uhr

      Hallo, ich mache die Ölziehkur seit vielen Jahren von O-O (Oktober bis Ostern) Es tut mir sehr gut, ich fühle mich sehr aufgeräumt. Allerdings nehme ich biologisches kaltgepresstes Sonnenblumenöl aus einer kleinen Ölmühle.

  • margit sens schrieb am 06.11.2012, 12:22 Uhr

    ich habe einst die ölkur gemacht -- meine meinung --- gut. möchte sie wieder machen, nur habe ich vergessen wieviele minuten. lg margit sens

  • Uli schrieb am 06.11.2012, 13:39 Uhr

    3 Minuten soll die Ölziehkur dauern. Länger ist zu vermeiden. Das schadet dann mehr, als wie es nutzt. So in einem schlauen Buch. Wenn Interesse besteht, lese ich das gerne nach und liefer die genaue Begründung.

  • Ina koerner schrieb am 06.11.2012, 18:42 Uhr

    Hallo Herr Erb, ich freu mich jeden Morgen Ihre email zu bekommen, und das nach Namibia!!! Das ermöglicht unsere heutige Tech! Also die Sache mit Ölziehen, da hab ich grad gelesen man soll kein Olivenöl dazu verwenden. Was ist nun wahr oder "unwahr"??? Gruss Ina Koerner

  • Ingrid Nowara schrieb am 07.11.2012, 12:07 Uhr

    Diese Ölziehkur mache ich schon lange, aber mit Sonnenblumenöl, bio. Mein Zahnfleisch hat sich seitdem sehr verbessert. Kann diese Ölkur auf Dauer angewendet werden?

  • Konstanze Knödler schrieb am 11.11.2012, 03:25 Uhr

    Meines Wissens nach nimmt man ein kaltgepresstes gutes biologisches Sonnenblumenöl zur Entgiftung. Unterstützend ab Vollmond bis Neumond. Mindestens 2 Zyklen.