Menü Menü
Grundlagenwissen zum Thema Blutegel

Was haben die Brennnessel, der Blutegel und die Spanische Fliege gemeinsam? Alle drei dienen der Reinigung des Bindegewebes, des Bluts und der Lymphe von schädlichen Stoffwechselabfällen von außen über die Haut. So zieht das Brennnesselöl abgelagerte „Schlacken“ aus dem Gewebe. Der Blutegel saugt Schadstoffe direkt aus entzündeten Venen und das aus dem Gift der Spanischen Fliege hergestellte Cantharidenpflaster bewährte sich besonders zur Ableitung von Toxinen über das Lymphsystem. Jede der klassischen natürlichen Ausleitungsverfahren besitzt ihre ganz speziellen Einsatzgebiete. Erfahren Sie hier mehr über die Methoden und Anwendungsmöglichkeiten der Blutegel.

Bei der Blutegel-Therapie setzt der Therapeut speziell für die medizinische Anwendung gezüchtete Egel (Hirudo officinalis) punktgenau auf die Haut über den erkrankten Körperbereichen. Beim Saugen sondern die heilsamen Tierchen zahlreiche entzündungs- und gerinnungshemmende Enzyme in die Wunde ab, v. a. Hirudin, Calin, Eglin und Hyaluronidase.

Bei diesen Beschwerden helfen Blutegel

  • Venenleiden, z.B. (entzündete) Krampfadern, Hämorrhoiden oder Thrombosegefahr
  • Wundheilungsstörungen
  • Furunkel
  • akuter Gichtanfall
  • Grüner Star (Glaukom)
  • Bluthochdruck

Die Therapie

Ein Blutegel saugt etwa 10 ml Blut. Bei der mehrstündigen Nachblutung treten nochmals 20 bis 100 ml aus der Wunde aus, das man durch spezielle Saugverbände aufsaugt. Planen Sie aus diesem Grund mindestens zwei Stunden für diesen „kleinen Aderlass“ ein. Die Kosten liegen bei etwa 50 bis 60 Euro. 

Die Therapie ist gut verträglich. In seltenen Fällen kommt es zu Juckreiz und Rötungen. Die Blutegel-Therapie darf nicht bei erhöhter Blutungsbereitschaft (z. B. bei Marcumar-, ASS- oder Ginkgo-Einnahme) erfolgen. Darüber hinaus verbieten Gefäßschäden infolge einer Arteriosklerose oder eines Diabetes die Anwendung.

© kreativwerden - Fotolia

Blutegel FID Gesundheitswissen Blutegel: Diese Arten gibt es

Es existieren insgesamt 14 verschiedene Egelarten unterschiedlicher Größe. Allerdings befallen lediglich zwei den Menschen unter Umständen, beziehungsweise sind ihm nützlich.

© Gerhard Seybert - Fotolia

Blutegel Dr. Martina Hahn-Hübner Blutegel – eine alte Therapie neu entdeckt

Wir besinnen uns heute immer mehr auf alte Behandlungsweisen. Eine davon, die immer mehr wieder in „Mode“ kommt, ist die […]

© Gerhard Seybert - Fotolia

Blutegel Beate Rossbach Probieren Sie eine Blutegel-Therapie aus

Entstauend bei einem bestehenden Grünen Star wirkt eine Blutegel-Therapie. Dabei setzt der Arzt Ihnen zwei der kleinen Tierchen auf das […]

© Gerhard Seybert - Fotolia

Blutegel Beate Rossbach Blutegel entstauen Krampfadern

Unsere Venen transportieren das verbrauchte Blut zum Herzen zurück, wobei sie gegen die Schwerkraft anarbeiten müssen. Damit das gelingt, verfügen […]

© Gerhard Seybert - Fotolia

Blutegel Sylvia Schneider Wenn Wunden nicht heilen: Lassen Sie Maden knabbern

Sehr appetitlich hört sich das wirklich nicht an. Doch Fliegenmaden können tatsächlich bei schlecht heilenden Wunden oft helfen, wenn alle […]

Gratis PDF

Die besten
7 Rezepte
mit Ingwer