MenüMenü

Haare schneiden nach dem Mondkalender

Der eindrucksvolle Wechsel von Ebbe und Flut beweist, wie kraftvoll der Mond die Wassermassen in den Weltmeeren beeinflusst. Beobachtungen zeigen, dass er auch auf den Wasserhaushalt im menschlichen Körper und damit zugleich auf unseren Haarwuchs einwirkt. Deshalb ist es ein spannendes Experiment, die eigenen Haare nach dem Mondkalender schneiden zu lassen. Wenn Sie es selbst ausprobieren möchten, sind die folgenden Hinweise zum Zusammenhang zwischen Mondkalender und Haaren nützlich.

Die Mondphasen

Innerhalb von weniger als 28 Tagen durchläuft der Mondvier Phasen. Nach dem Neumond nimmt er vierzehn Tage lang zu, bis wir ihn als Vollmond am Nachthimmel bewundern können und seine Kraft am stärksten verspüren. Stück für Stück nimmt er in den folgenden zwei Wochen bis zum nächsten Neumond wieder ab.

Welchen Einfluss hat der Mond auf die Haare?

Die Haarpflege nach dem Mond ist uralt und wurde schon im alten Rom angewandt. Hier galten folgende Regeln:

Im Verlauf des abnehmenden Mondes verlangsamt sich das Haarwachstum. Lassen Sie Ihr Haar in dieser Mondphase schneiden, bewahren sie länger ihre Form. Deshalb ist der abnehmende Mond genau der richtige Zeitraum für einen Kurzhaarschnitt, an dem Sie möglichst lange Freude haben wollen. Das Haar wächst langsam, aber kräftig und füllig nach.

Im zunehmenden Mond hingegen wachsen unsere Haare schneller. Für alle, die ihre Haare wachsen lassen wollen, ist deshalb ein Friseurbesuch in dieser Phase empfehlenswert. Erstaunlich wirkungsvoll unterstützt der zunehmende Mond auch das Aufnahmevermögen der Haare. Daher eignet sich diese Mondphase besonders gut zum Tönen und Färben der Haare sowie für pflegende Packungen.

Bei Vollmondstrahlt der Mond mit seiner maximalen Helligkeit. Viele Menschen fühlen sich an diesen Tagen stark vom Mond beeinflusst. Wissenschaftliche Untersuchungen konnten tatsächliche Einflüsse bisher nicht bestätigen. Das gilt auch für die besondere Wirkung, die dem Haareschneiden bei Vollmond nachgesagt wird. Allein der Glaube an die magische Kraft des Vollmondes ist für einige Frisiersalons jedoch Grund genug, in Vollmondnächten ihre Pforten zu öffnen.

Einfluss der Sternzeichen auf unsere Haare?

Während seines Weges um die Erde ist der Mond alle zwei bis drei Tage in einem anderen Sternzeichen am Nachthimmel zu finden. Mondkalender geben Auskunft darüber, an welchem Tag er sich in welchem Tierkreiszeichen zeigt. Ratschläge dazu, inwiefern die Stellung des Mondes am Sternenhimmel ebenfalls Einfluss auf das Haareschneiden hat, beruhen ausschließlich auf Erfahrungswissen und sind nicht wissenschaftlich belegt:

  • Lassen Sie Ihre Haare möglichst nicht an den Tagen schneiden, an denen der Mond im Zeichen des Stiers steht. Sie werden nach dem Schnitt sonst leicht struppig und widerborstig.
  • Verzichten Sie darauf, Ihre Haare am Steinbocktag schneiden zu lassen. Überlieferungen zufolge bekommen Menschen, die sich die Haare nie schneiden lassen, wenn der Mond im Steinbock steht, erst sehr spät, manchmal sogar keine grauen Haare.
  • Wollen Sie, dass Ihre Haare schneller wachsen? Dann sollten Sie sie an den Tagen schneiden lassen, an denen der Mond in einem Luftzeichen steht. Hierunter fallen alle Tage, an denen sich der Mond in Wassermann, Waage oder Zwillingen befindet. Auch die Wasserzeichen-Tage sind günstig für einen Haarschnitt. Hierzu gehören Krebs, Skorpion oder Fische.
  • Haben Sie Locken und wollen Sie, dass diese richtig schön zur Geltung kommen? Dann legen Sie Ihren Friseurbesuch auf einen Widdertag im zunehmenden Mond.
  • Tragen Sie eine Kurzhaarfrisur? Dann ist wahrscheinlich Ihr Ziel, dass Ihre Haare nicht so schnell nachwachsen. Gehen Sie in diesem Fall besser an einem Jungfrauentag zum Friseur.
  • Wünschen Sie sich dickere Haare? Auch in diesem Fall sollten Sie Ihren Friseurbesuch so legen, dass er auf einen Vollmond-Tag fällt.
  • Dauerwellen lassen Sie, genau wie Entkrausen oder Entfärben, am besten dann durchführen, wenn der Mond sich im Zeichen des Wassermanns befindet. Haben Sie lange Haare und wünschen Sie eine Dauerwelle, sollten Sie an einem Jungfrauentag zum Friseur gehen. Dann hält diese besonders gut. Meiden Sie dagegen einen Löwetag. Die Haltbarkeit ist dann kaum gegeben.
  • Lassen Sie sich als Mann die Haare möglichst an einem Tag schneiden, an dem der Mond im Löwen steht. Sie haben dann einen verbesserten Haarwuchs.
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten