Mehrmalige verspätete Krankmeldung ist Kündigungsgrund

in Verbraucherschutz Vertraulich
vom


Wer sich mehrere Male verspätet krankmeldet, muss mit seiner fristlosen Kündigung rechnen. Der betreffende Arbeitnehmer war mehrfach nicht zum Dienst erschienen und hatte erst im Nachhinein seine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen eingereicht. Aus diesem Grunde war er schon mehrmals von seinem Arbeitgeber abgemahnt worden. Zudem hatte ihn dieser dazu verpflichtet, bereits am ersten Tag seiner Erkrankung eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorzulegen. Da auch dies nicht fruchtete erkannte das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz die fristlose Kündigung als rechtens an. Aktenzeichen 10 Sa 593/11


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben