Magenprobleme können auf einen Reizmagen hinweisen

Dr. Martina Hahn-Hübner in Täglich Gesund
vom


von Dr. Martina Hahn-Hübner

Liebe Leserin, lieber Leser,

manchmal ist der Magen empfindlich gegen bestimmte Speisen. Das kann ein Gewürz sein, was Sie nicht vertragen oder auch ein zu hastig getrunkenes Getränk. Was aber, wenn Sie ständig Magenprobleme haben? Das möchte mein Leser Karsten E. wissen. Bei ihm fangen die Beschwerden mit dem ersten Schluck Kaffee am Morgen an – und viele andere Lebensmittel bereiten ihm ebenfalls Probleme.


Wenn es nicht nur ein einzelnes Lebensmittel ist, das Sie nicht vertragen, können solche Magenprobleme viele Ursachen haben. Es kann sein, dass eine Magenschleimhaut-Entzündung dahinter steckt. Auch ein Rückfluss von Gallenblasensekret kann schuld sein. Sie sollten dies von Ihrem Arzt ausschließen lassen.

Hat er bei diesen Untersuchungen nichts gefunden, kann es auch sein, dass Sie unter einem Reizmagen-Syndrom leiden. Dies kann durch Stress, seelische Belastung oder zu viel Alkohol und Zigaretten verursacht werden.

In so einem Fall sollten Sie auf diese Genussmittel ganz verzichten. Ernähren Sie sich regelmäßig – nehmen Sie aber kleine Mahlzeiten zu sich. Diese sollten aus viel Gemüse bestehen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute,

Ihre Dr. Martina Hahn-Hübner


Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
3 Sterne
Wertungen:
1 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben