Knitterfrei in fünf Minuten

in FITcoach Wessinghage
vom


Meine Frau sagt immer „Der Hals lügt nie!" Anhand der Jahresringe könne man auch beim Menschen das Alter erkennen. Umso wichtiger ist es, dem Hals auch ab und zu eine Extrastreicheleinheit zu gönnen. Dadurch wird die Haut besser durchblutet, sie wirkt erfrischt und geglättet. Dazu brauchen Sie nur Ihre gewohnte Gesichtscreme oder ein feines Hautöl, um diese in Ihren Hals einzumassieren:


  • Streichen Sie Ihren Hals abwechselnd von oben nach unten mit der rechten und mit der linken Hand aus.
  • Sparen Sie die Halsmitte wegen Kehlkopf und Schilddrüse aus.
  • Streichen Sie nun mit Ihren Fingerrücken von der Halsmitte bis unter die Ohrläppchen.
  • Wandern Sie dabei langsam höher.
  • Wiederholen Sie diese Bewegungen 5- bis 10-mal.

 


von
Helmut Erb

Erfahren Sie hier mehr über Helmut Erb - unseren Sportexperten.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
1 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Brand Heidi

Bin 65 und habe gerade diese Woche von meiner Tochter (43) ein Kompliment erhalten für meinen "jung" aussehenden Hals und das "Décolleté"; Viele Frauen "vergessen" ganz einfach den Hals zu verwöhnen (der gehört auch zum Gesicht!) und zudem ist das Eincremen noch erfrischend. Ein bisschen Glück gehört allerdings auch zu einem "schönen" Hals, denn die Gene spielen auch eine wichtige Rolle ! Mit freundlichen Grüssen

Antworten