Impotenz kann auf Herzerkrankungen hinweisen

in Täglich Gesund zum Thema Erektionsstörungen
vom


Leiden Sie als Mann unter Potenzproblemen, sollte Ihr Arzt nicht nur diese behandeln. Er sollte auch Ihr Herz untersuchen - denn Impotenz kann ein Zeichen für eine (bisher unerkannte) Herz-Kreislauf-Krankheit sein.


Diese Vermutung haben Wissenschaftler durch eine Untersuchung von über 1.500 Männern aus 13 Ländern bekräftigt. Sie fanden außerdem heraus, dass das Risiko für einen tödlichen Herzinfarkt bei Männern mit Impotenz doppelt so hoch ist, das für einen Schlaganfall immerhin um 10 % höher als bei Männern, die nicht an Impotenz leiden.

Grund für diese Feststellung kann sein, dass bei Impotenz die feinen Arterien im Penis nicht mehr richtig durchblutet werden - dies kann ein Anzeichen für eine generelle Arterienverengung im Körper sein. Diese erhöht das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko.

 

 


von
Dr. Martina Hahn-Hübner

Erfahren Sie hier mehr über Dr. Martina Hahn-Hübner - Gesundheitswissen-Expertin und Chefredakteurin von Täglich Gesund und dem Mondkalender.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit", "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Mayo Clinic Gesundheits-Brief", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
1 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben