Ihre Mondregeln für den August

in Der Mondkalender zum Thema Mondkalender
vom


wie zu Beginn jeden Monats erhalten Sie auch dieses Mal nicht nur den aktuellen Mondkalender. Ich möchte Ihnen auch einige Regeln für den Monat August vorstellen, an die sich die Menschen, als sie noch mehr nach dem Mond lebten, gehalten haben.


  • Gerade im August sollten Sie mehr als sonst auf Ihren Körper hören. Nehmen Sie Beschwerden und körperliche Symptome auf jeden Fall ernst. Sehr leicht kann es diesen Monat sein, dass etwas wirklich nicht stimmt.

  • Im August fühlen Sie sich schneller als in anderen Monaten überfordert. Daher gilt gerade in den nächsten Wochen, dass Sie sich Ihre Arbeit einteilen. Wenn Sie viel zu erledigen haben, zerlegen Sie Ihre Aufgaben in kleine Portionen. So erdrückt" Sie der Berg an Arbeit nicht so schnell.

  • Denken Sie daran, dass Ihr Körper alle Nahrung, die Sie zu sich nehmen, an Vollmondtagen besonders gut verwertet - also auch am 6. August.

  • Wenn der Mond in diesem Monat im Zeichen der Fische steht, sollten Sie Ihren Komposthaufen schon als Vorbereitung für den Herbst umsetzen.

  • Haben Sie verblichene Wäsche? Diese können Sie wieder färben, so auffrischen. Dafür eignen sich Tage im abnehmenden Mond am besten.

  • Wenn Sie eine neue Dauerwelle brauchen, sollten Sie am 25. oder 26. August zum Friseur gehen. Dann wird sie schöner und hält besser.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Mondwoche,

Ihre Dr. Martina Hahn-Hübner


von
Dr. Martina Hahn-Hübner

Erfahren Sie hier mehr über Dr. Martina Hahn-Hübner - Gesundheitswissen-Expertin und Chefredakteurin von Täglich Gesund und dem Mondkalender.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit", "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Mayo Clinic Gesundheits-Brief", "Gesund und fit mit Prof. Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von bernhard Lüscher

Sehr geehrte Frau Hahn Ich wohne in Chile und finde Ihre Artikel über den Mond sehr Wertvoll für die Eigene Gesundheit wie anderer. Haben die Informationen bezüglich der Mondphasen den selben Wert in der Nördlichen Halbkugel wie in der Südlichen, oder was ändert sich? Besten Dank für Ihre Antwort Mit freundlichen Grüssen Bernhard Lüscher

Antworten
Kommentar von Johannes Rücker

Dass der Mond Wirkungen auf die Erde hat, können wir an Ebbe und Flut sehen, außerdem bremst er die Rotation der Erde, ohne Mond würde der Erdentag nur 6 Stunden dauern. Das hängt mit der Gravitation zusammen. Welche kosmischen Kräfte aber sollen dafür verantwortlich sein, dass vom 9. bis 11.8. Arztbesuche schlecht sind? Welche statistischen Belege gibt es dafür? Das klingt mir doch sehr nach purem Aberglauben. Ebenso frage ich, gibt es Belege dafür, und wenn ja, welche, dass ausgerechnet am 26. und 27. August die Dauerwelle länger hält? Haben das die Frisör-Innungen bei der Untersuchung von tausenden von Kundinnen festgestellt? Gestatten Sie, dass ich da doch ganz erhebliche Zweifel habe... J. Rücker

Antworten