MenüMenü

Grippesymptome können auch Zeichen für eine Leberentzündung sein

Auch wenn Infekte und Grippe zur kalten Jahreszeit stets „rumgehen“ – beachten Sie die Symptome genau. Denn nicht immer ist eine Grippe auch wirklich eine echte Grippe. Aufmerksam sollten Sie werden, wenn Ihre „Grippesymptome“ länger anhalten. Denn Müdigkeit, Gelenkschmerzen oder auch Appetitlosigkeit können auf eine ganz andere Krankheit hinweisen: auf eine Leberentzündung. Auch dunkel gefärbter Urin kann auf eine Hepatitis hinweisen.

Leberentzündung: Bei länger anhaltenden Grippesymptomen Leber untersuchen lassen

Wichtig ist, dass bei solchen lang anhaltenden Symptomen Ihre Leber untersucht wird. Nur bei einer richtigen Hepatitits-Therapie ist es möglich, das Risiko einzudämmen, auf lange Sicht an Leberkrebs zu erkranken.

„Echte“ Infekte, das hatte ich Ihnen ja schon zum Jahreswechsel erzählt, gingen bei uns im Freundeskreis um. Sehr interessant waren die verschiedenen Verhaltensmuster:

Ich habe mich in mein Bett verzogen, meinen Schnupfen ausgeschwitzt und Halsschmerzen und Heiserkeit mit Halsbonbons und -pastillen bekämpft. Dann gab es die Freunde, die zum Arzt gingen und mit Antibiotika zurückkehrten. Das kurzfristige Ergebnis: Wir waren alle mit unserem Infekt gleich schnell durch.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten