MenüMenü

Wenn Lachen zu Asthma führt

Allergisches Asthma kann viele Auslöser haben – bekannt sind Gräser oder Pollen, aber auch Qualm sowie bestimmte Düfte. Wissenschaftler haben aber jetzt herausgefunden, dass es eine Ursache gibt, die noch viel häufiger als zum Beispiel Hausstaubmilben einen Asthma-Anfall auslöst: herzhaftes Lachen.

Von insgesamt 253 Asthmatikern, die zu diesem Thema befragt wurden, gaben mehr als die Hälfte an, dass ein herzliches Lachen bei ihnen zu akuter Atemnot und zu einer Asthma-Attacke führt. Den Grund für diese Attacken kennen die Wissenschaftler bisher noch nicht. Wahrscheinlich ist aber, dass der Auslöser das zu schnelle und zu tiefe Atmen während des Lachens ist.

Aber solche Asthma-Anfälle, die durch Lachen ausgelöst werden, können auch ein Warnzeichen sein. Sie können darauf hinweisen, dass Sie als Asthmatiker nicht gut genug eingestellt sind. Passiert es Ihnen häufiger, dass ein Lachen einen Asthma-Anfall auslöst, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Eventuell müssen Sie dann andere Medikamente bekommen oder Ihre Arzneimittel-Dosis muss verändert werden.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten