MenüMenü

Das ist der Steckbrief von Asthma

Asthma ist eine entzündliche Atemwegserkrankung, die bis heute nicht heilbar ist. Sie macht sich meist anfallsartig bemerkbar – verstärkt in der Nacht oder am frühen Morgen. Auslöser sind häufig allergene Reizstoffe wie Tierhaare, Hausstaub, Zigarettenrauch sowie in der jetzigen Jahreszeit Pollen. Die Zahl der Asthmaerkrankungen nimmt ständig zu, ohne dass dafür eindeutige Ursachen ausgemacht werden konnten. In der Diskussion sind Luftschadstoffe, Passivrauchen, die moderne Bauweise von Häusern mit verminderter Raumbelüftung, Zunahme von allergenen Stoffen und eine übertriebene Hygiene. Unter berufsbedingtem Asthma leiden vor allem Bäcker und Müller (die berühmte Mehlstauballergie), Tierpflegerinnen, Tierärztinnen (Tierhaare), medizinische Berufe (Latex, Medikamente), Frisörinnen (Haarfärbemittel, Persulfate) und Arbeiterinnen in der Waschmittelherstellung (Enzyme).

Charakteristische Symptome von Asthma sind

  • trockener Reizhusten
  • pfeifende Atemgeräusche (Giemen)
  • Brustenge-Gefühl
  • bronchiale Überempfindlichkeit
  • Atemwegsverengung (Obstruktion)
  • Kurzatmigkeit
  • Atemnot bis hin zur Atemlähmung
  • glasig-zäher Auswurf
  • verminderte Belastbarkeit
  • Abgeschlagenheit

Das quälendste Symptom ist die Atemnot, weil sie stets mit der Todesangst zu Ersticken verbunden ist.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten