MenüMenü

Asthma-Tabletten: Einfache Anwendung, gute Wirkung

Als Asthmatiker erhalten Sie von Ihrem Arzt als Notfallmedizin in den meisten Fällen ein Spray verschrieben. Aber wussten Sie, dass dies vielen Menschen Probleme bereitet? Denn das richtige Inhalieren der Medizin will gelernt sein. Und nur dann wirken die Medikamente ausreichend.

Asthma-Tabletten anstatt -spray

Es gibt eine Alternative: Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten (LTRAs). Dies sind Asthma-Medikamente in Tablettenform. Obwohl sie schon lange erhältlich sind, werden sie nur selten verschrieben. Sie galten immer als nicht ausreichend wirksam. Eine neue Studie an über 650 Asthmatikern beweist nun das Gegenteil. In Großbritannien wurden die Patienten zwei Jahre lang begleitet. Es zeigte sich, dass die Tabletten genau so gut wirken wie Sprays, aber viel besser anzuwenden sind.

Zudem herrschte einegrößere Zufriedenheit mit der Behandlung. Über 60 Prozent der Patienten waren plötzlich aufgeschlossener der Behandlung gegenüber, wenn ihre Probleme mit einer Tablette am Tag deutlich verbessert wurden.

Tabletten schlucken leicht gemacht

Die Einnahme von Tabletten bereitet vielen Menschen Probleme: Die Pillen bleiben im Rachen hängen und lösen Würgereize oder Erbrechen aus. Das Fatale: Rund jeder zehnte Betroffene verzichtet daher auf die Einnahme.

Forscher des Uniklinikums Heidelberg überprüften in einer Studie erstmals zwei Techniken, die das Einnehmen von Tabletten und Kapseln erleichtern. Das Ergebnis überzeugt: Neun von zehn Testpersonen hatten durch die Techniken bei der Einnahme selbst großer Kapseln keine Probleme mehr. Fast 70 Prozent der Studienteilnehmer schluckten große Tabletten problemlos. Probieren Sie es gleich aus:

Der Tabletten-Flaschentrick

Dieser Trick eignet sich zur Einnahme von Tabletten.

  1. Füllen Sie eine flexible Plastikflasche (PET-Flasche), aus der Sie das Wasser gut ansaugen können, mit Wasser.
  2. Legen Sie die Tablette auf Ihre Zunge. Setzen Sie die Flasche so an den Mund, dass Ihre Lippen die Flaschenöffnung gut umschließen.
  3. Trinken Sie mit der Hilfe von Saugbewegungen aus der Flasche. Schlucken Sie das Wasser und die Tablette sofort hinunter. Der Kopf darf dabei leicht nach hinten geneigt sein.

Wichtig: Lassen Sie beim Schlucken keine Luft in die Flasche strömen. Die Kunststoffflasche muss sich beim Trinken zusammenziehen.

Der Kapsel-Nick-Trick

Diese Technik eignet sich nur für Kapseln. Sie sind im Gegensatz zu Tabletten leichter als Wasser und lassen sich deshalb nicht mit dem Flaschentrick herunterspülen. Mit Wasser im Mund steigen die Kapseln bei nach vorn geneigtem Kopf jedoch hoch in Richtung Rachen und lassen sich dann leichter schlucken.

  1. Legen Sie die Kapsel auf die Zunge.
  2. Nehmen Sie einen mittelgroßen Schluck Wasser aus einem Glas. Behalten Sie das Wasser im Mund.
  3. Neigen Sie den Kopf nach vorn, indem Sie das Kinn leicht nach unten in Richtung Brustkorb bewegen.
  4. Schlucken Sie mit nach vorne geneigtem Kopf die Kapsel und das Wasser.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Dr. Martina Hahn-Hübner
Über den Autor Dr. Martina Hahn-Hübner

Dies ist die Profilseite von unserer Expertin Dr. Martina Hahn-Hübner. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Gesundheitsexpertin.

Regelmäßig Informationen über HNO erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Martina Hahn-Hübner. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!