MenüMenü

Asthma: 7 Tipps für Sportler

Mit diesen 7 Tipps wird Ihre Trainingseinheit zum Erfolg:

  1. Nehmen Sie immer Ihr Asthmaspray mit, wenn Sie trainieren.
  2. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten, ob Sie zusätzlich ein krampflösendes und bronchienerweiterndes Spray verwenden sollten.
  3. Sie sollten unterwegs auch immer ein Mobiltelefon greifbar haben, um im Fall des Falles Hilfe holen zu können. (Das gilt für alle Sportarten und Personen mit erhöhtem Unfallrisiko.)
  4. Sie sollten sich eine Sportart aussuchen, bei der Sie Ihre Trainingseinheit jederzeit abbrechen können, ohne sich oder andere Menschen zu gefährden.
  5. Sie sollten in einer Gegend trainieren, in der Sie schnell ärztliche Hilfe erhalten können.
  6. Nach dem Sport sollten Sie sich trockene Kleidung anziehen.
  7. Auch wenn Sie durch Sport Ihre Asthma-Anfälle reduzieren, dürfen Sie nicht vergessen, Ihre Medikamente regelmäßig einzunehmen.

Aber nicht immer dürfen Sie sofort mit dem Sport anfangen. Als Asthmatiker sollten Sie Ihr Training ausfallen lassen, wenn

  • Sie gerade einen Asthma-Anfall hatten oder
  • sich Ihre Erkrankung aufgrund eines Infektes oder einer Allergie verschlechtert hat.
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten