MenüMenü

Grundlagenwissen zum Thema HNO (Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde)

HNO ist das Kürzel für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde oder auch Oto-Rhino-Laryngologie. International wird auch das Kürzel ENT für „Ears, Nose and Throat“ verwendet. Hierbei handelt es sich um ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit Erkrankungen und Verletzungen von Ohren, Mundhöhle, Rachen, Kehlkopf, Atemwegen und Speiseröhre beschäftigt.

Die HNO hat mehrere Schnittstellenmit anderen medizinischen Fachgebieten, beispielsweise der Dermatologie beziehungsweise Allergologie, der Inneren Medizin, insbesondere der Pneumologie, der Kinderheilkunde und der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie.

Zu den von einem HNO-Arzt behandelten Organen gehören Ohrmuschel, Ohrläppchen, Gehörgang, Mittelohr, Nase, Nasenhaupthöhlen, Nasennebenhöhlen, Nasenrachenraum, Rachenmandeln, Rachen, Kehlkopf, Luftröhre, Mundschleimhaut, Zunge, Gaumenmandeln sowie Speicheldrüsen.

Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde darf sich nennen, wer nach erfolgreich absolviertem Medizinstudium eine fünfjährige Facharztausbildungdurchlaufen hat, die sich in zwei Abschnitte gliedert: Zuerst durchläuft der zukünftige Facharzt eine zweijährige Weiterbildung auf dem gesamten Gebiet der HNO, bevor er sich in den letzten drei Jahren auf ein Teilgebiet spezialisiert.

Während viele HNO-Krankheiten konservativ behandelt werden können, muss sich auch der HNO-Arzt bisweilen als Operateur betätigen. Mögliche Eingriffe sind beispielsweise eine Eröffnung der Nasennebenhöhlen bei chronischer Sinusitis, der Entfernung der Mandeln bei Kindern oder Erwachsenen oder mikrochirurgische Eingriffe am Kehlkopf oder Innenohr.

Alle Themen aus dem Bereich HNO

GrippeRedaktionsteam FID Gesundheitswissen Rechtzeitig vor der Grippezeit: Mit diesen natürlichen Alternativen zur Schutzimpfung bleiben Sie gesund

Die moderne Naturheilkunde kennt wirksame Mittel und Rezepte, die als gute Alternative zur herkömmlichen Grippeschutzimpfung dienen:

OhrenschmalzRedaktionsteam FID Gesundheitswissen Wattestäbchen machen im Ohr mehr kaputt als sauber

Haben Sie Pfropfen im Ohr, obwohl Sie Ihre Ohren mit Wattestäbchen säubern? Nun, es könnte sich dabei um einen Teufelskreis handeln...:

Asthma bronchiale Dr. Martina Hahn-Hübner Allergisches Asthma: „Spontanheilung“ möglich

Bei Heuschnupfen kann ein Etagenwechsel stattfinden und zu diesem allergisches Asthma hinzukommen – und auch wieder verschwinden? So ist es:

Asthma bronchiale Dr. Martina Hahn-Hübner So macht sich allergisches Asthma bemerkbar

In diesem Artikel geht es darum, wie sich allergisches Asthma bei Ihnen bemerkbar macht. Wir erklären Ihnen hier alle Einzelheiten.

ErkältungRedaktionsteam FID Gesundheitswissen Der Schal schützt Sie vor Erkältungen

Haben Sie ein starkes Immunsystem? Wenn nicht, dann hilft bei kaltem Wetter ein Schal, den Sie bis über den Mund ziehen. Alles Weitere hier:

Gesundheit Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf fid-gesundheitswissen.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.