Hagebuttenabkochung bei Erschöpfungs- und Schwächezuständen

in Naturmedizin aktuell
vom


Bringen Sie 2 ½ TL geschnittene Hagebutten ohne Kerne zum Kochen und lassen dies 10 Minuten köcheln, dann abseihen. 3-mal täglich eine Tasse zur Regeneration trinken.

So bereiten Sie einen Hagebuttentee gegen Erkältungsbeschwerden zu: Überbrühen Sie 1 gehäuften TL klein geschnittene Hagebutten mit 1/4 l heißem, aber nicht kochendem Wasser, etwa 15 Minuten ziehen lassen, dann abseihen. Bei Bedarf mit Honig süßen. Ist die Erkältung gerade im Anmarsch, können Sie noch 1 TL getrocknete Lindenblätter hinzugeben. Dann kommen Sie schön ins Schwitzen.


Bei Darmbeschwerden trinken Sie den Tee bitte ungesüßt. Bereiten Sie 3-mal täglich 1 Tasse frischen Tee zu und trinken Sie ihn möglichst bald nach der Zubereitung.

 


von
Sylvia Schneider

Erfahren Sie hier mehr zu Sylvia Schneider - aus dem Redaktionsteam von FID Gesundheitswissen.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Natur & Gesundheit", "Gesund und fit mit Prof. Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
4 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Helga Rickenbacher

Hallo Irgendwie ist mir ein Rätsel, wie man 2 1/2 TL Hagebutten zum Kochen bringen soll und davon dann 3x täglich eine Tasse trinken soll. Da fehlt die Flüssigkeit. Oder sehe ich das falsch? Freundliche Grüsse Rickenbacher Helga

Antworten