Hände weg von Bubble Tea – wenn Ihnen Ihre Linie lieb ist

in Verbraucherschutz Vertraulich
vom


Ausgerechnet eine Kalorienbombe haben sich die Deutschen in diesem Jahr als Trend-Getränk erkoren: den quietschbunten Bubble Tea. Er besteht im Wesentlichen aus Zuckersirup und Stärkekörnchen. Beide haben es in sich: In einem 200 ml-Glas Bubble Tea verstecken sich zwischen 300 und 500 Kalorien, ein Viertel des Tagesbedarfs eines Erwachsenen und ein Drittel dessen, was ein Kind am Tag an Kalorien braucht. Zum Vergleich: In einem gleich großes Glas Cola schwimmen „nur" 100 Kalorien! Als Durstlöscher ist Bubble Tea daher völlig ungeeignet.


Ärzte berichten außerdem, dass die Stärkekörnchen speziell bei Kindern oft in den falschen Hals gelangen und in der Luftröhre Entzündungen auslösen können. Mein Rat: Lassen Sie Bubble Tea einfach im Regal stehen - Sie verpassen nichts!


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
1 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Achim

Hallo Redaktionsteam, des öfteren habe ich in diversen Newsletters Ihres Verlages festgestellt, dass Sie mit einer Nährwertangabe von Kalorien rechnen. 500 Kalorien sind aber so gering, dass man sie bei der Ernährungsberechnung vernachlässigen kann. Richtiger ist: "Kilokalorien"! Mit freundlichen Grüßen Achim

Antworten