Menü Menü
Grundlagenwissen zum Thema Humane Papillomaviren (HPV)

Von den Humanen Papillomaviren gibt es etwa 100 verschiedene Typen, von denen 30 auf den Genitalbereich „spezialisiert“ sind.

Weit verbreitetes Virus

Die Experten unterscheiden zwischen Niedrig- und Hochrisikotypen. Die Niedrig-Varianten sind für die Entwicklung von Feigwarzen verantwortlich. Die riskanten Vertreter – insbesondere die Typen HPV-16 und HPV-18 – lösen unter Umständen den gefürchteten Gebärmutterhalskrebs aus.

Etwa 70 Prozent aller sexuell aktiven Frauen infizieren sich mindestens einmal in ihrem Leben mit HPV. Zu 90 bis 95 Prozent heilt die Infektion unbemerkt und ohne Schaden anzurichten aus. Als gefährlich erweist es sich, wenn sich die Hochrisikotypen als Dauergäste einnisten. Sie können noch Jahrzehnte nach der Ansteckung die Bildung von Tumorzellen am Gebärmutterhals begünstigen. Das höchste Risiko dafür tragen Frauen, die im frühen Alter bereits Sex mit wechselnden Partnern hatten.

Wie können Sie sich schützen?

Der beste Schutz vor Übertragung ist und bleibt das Kondom. In der Pubertät ist die Schleimhaut des Gebärmutterhalses noch besonders durchlässig und die Erreger setzen sich leichter fest. Rauchen sowie ein geschwächtes Immunsystem gelten dafür als zusätliche Risikofaktoren.

© Sven Baehren - Fotolia

Humane Papillomaviren (HPV) Dr. Martina Hahn-Hübner Mehr Alkohol – höheres Risiko für HPV-Viren

Zu viel Alkohol schadet der Leber, aber auch dem Herz-Kreislauf-System und anderen Organen. Doch eine neue Studie aus Florida, durchgeführt […]

© Tobilander - Fotolia

Humane Papillomaviren (HPV) Elena Simone Eilmes Humane Papillomaviren (HPV) 2

Von den Humanen Papillomaviren gibt es etwa 100 verschiedene Typen, von denen 30 auf den Genitalbereich „spezialisiert“ sind. Weit verbreitetes […]

© macroart - Fotolia

Humane Papillomaviren (HPV) Sylvia Schneider Was bedeuten die unterschiedlichen Ergebnisse beim PAP-Abstrich?

Bei der routinemäßigen Früherkennungsuntersuchung nimmt der Gynäkologe einen Abstrich des Sekrets aus der Scheide und vom Gebärmuttermund. Damit können entzündliche […]

© macroart - Fotolia

Humane Papillomaviren (HPV) Elena Simone Eilmes HPV-Test: Wichtiger als der übliche PAP-Abstrich?

von Sylvia Schneider, Chefredakteurin von "Gesundheit für Frauen", dem Dienst, der Ihnen praktische Informationen für ein aktives Leben liefert Bei […]

© macroart - Fotolia

Humane Papillomaviren (HPV) Elena Simone Eilmes Impfstoff gegen HPV: In greifbarer Nähee

Das Warzenvirus HPV (Humaner Papillomavirus) gilt als der wesentliche Risikofaktor für Gebärmutterhalskrebs. Etwa 90 Prozent der medizinisch Zervixkarzinom genannten Tumore […]

Gratis PDF

Die besten
7 Rezepte
mit Ingwer