MenüMenü

So wird Ihr Beckenboden nach einer Geburt wieder straff

1.  Übung

  • Legen Sie sich auf den Rücken und stellen Sie Ihre Beine auf, so dass Sie Ihr Baby in halbaufrechter Position an Ihre Oberschenkel lehnen können.
  • Atmen Sie tief ein und aus.
  • Mit dem nächsten Ausatmen ziehen Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur nach innen und oben.
  • Halten Sie diese Spannung, während Sie Ihr Becken langsam nach unten und wieder zurückziehen.
  • Zählen Sie bis 10. Versuchen Sie dabei, die Spannung während der Beckenbodenbewegung zu halten.
  • Absolvieren Sie 3 Durchgänge von 10 Sekunden und steigern Sie sich langsam auf 20 Sekunden.

Sollte Ihr Baby mit seiner Position nicht zufrieden sein, dann können Sie es beispielsweise auch auf Bauch und Brust legen.

2.  Übung

  • Stellen Sie sich aufrecht hin, Ihr Baby auf den Armen, so dass Sie es am Po mit einer Hand von vorne und einer von hinten und unten unterstützen.
  • Überkreuzen Sie Ihre Beine.
  • Schieben Sie nun Ihr Becken leicht nach vorne.
  • Ziehen Sie mit dem nächsten Ausatmen Ihre Beckenbodenmuskulatur nach oben und innen.
  • Halten Sie diese Spannung.
  • Nach 10 Sekunden langsam wieder loslassen und kurz entspannen.
  • Absolvieren Sie 3 Durchgänge von 10 Sekunden, steigern Sie sich langsam auf 20 Sekunden.
  • Dabei sollte nur Ihr Beckenboden angespannt sein und nicht Ihr Po.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Gynäkologie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!