Granatapfelöl macht Ihre Haut schön und zart

in Naturmedizin aktuell
vom


Die gesundheitliche Wirksamkeit des Granatapfels wird meist gar nicht genügend geschätzt. So lässt sich das kaltgepresste Granatapfelkernöl wunderbar zur Hautpflege verwenden. Es bewirkt vor allem, dass sich die Haut regeneriert. Die Samenkörner enthalten etwa 60 Prozent Punicinsäure, eine mehrfach ungesättigte Fettsäure. Das Öl ist reich an oxidativen Substanzen wie Flavonoiden, Phytohormonen und Vitamin E. Durch diese wertvolle Kombination wird die Zellerneuerung der Haut auf natürliche Weise gefördert. Besonders die reifere Haut gewinnt ihre Elastizität wieder und wird glatter.


Der Granatapfel (Punica granatum) ist eine der ältesten Kulturpflanzen. In ihrer Heimat - dem Orient - ist sie ein Symbol für Vitalität und Lebensfreude. Der bis zu fünf Meter hohe Baum kann mehrere hundert Jahre alt werden. Äußerlich eher unscheinbar ist die Frucht im Inneren saftig-fruchtig und überquellend.


von
Sylvia Schneider

Erfahren Sie hier mehr zu Sylvia Schneider - aus dem Redaktionsteam von FID Gesundheitswissen.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Natur & Gesundheit", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
7 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Erika Wilhelm

Informatief und anschaulich geschrieben. ich habe Dermatitis und werde versuchen, dies Medikament in der Apotheke zu bekommen. Auf jeden Fall, Dankeschön für die Anregung. Auf jeden Fall gilt, hift es nicht, schadet es nicht. Mit freundlichen Grüßen Erika Wilhelm

Antworten
Kommentar von Granatapfelöl

wo bekomme ich das Granatapfelöl?

Antworten