Glückliche Partnerschaften schützen vor Stress

in Täglich Gesund zum Thema Stress
vom


wussten Sie, dass ein Partner ein Puffer sein kann, der Sie vor Stress schützt? Tatsächlich leiden die Menschen, die eine intakte Beziehung führen, viel weniger unter einem stressigen Arbeitsleben. Ist Ihre Beziehung dagegen gestört, dann verstärken sich die negativen Effekte, die der Stress auf Sie hat. Zu diesem Ergebnis kommt eine Dissertation der Universität Göteborg.


Über 900 Personen wurden für diese Dissertation untersucht. Diejenigen, die eine harmonische, glückliche Beziehung führten, waren gesünder als die, bei denen die Beziehung gestört war. Frauen, die in einer negativen Partnerschaft lebten, wiesen häufig Angstzustände, Stress und Schlafstörungen auf, wenn sie neben der Beziehung auch ein stressiges Arbeitsleben führten. Bei Männern kam es zu Depressionen, Beklemmungen, aber auch zu körperlichen Auswirkungen des Stresses.

Eine Erklärung dafür ist wahrscheinlich, dass diejenigen, die in einer schlechteren Beziehung leben, nicht nur im Arbeitsleben unter Stress leiden. Sie müssen darüber hinaus auch noch ständig um ihre Beziehung kämpfen - eine Doppelbelastung, die der Körper nicht so einfach wegsteckt.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Dr. Martina Hahn-Hübner

 


von
Dr. Martina Hahn-Hübner

Erfahren Sie hier mehr über Dr. Martina Hahn-Hübner - Gesundheitswissen-Expertin und Chefredakteurin von Täglich Gesund und dem Mondkalender.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit", "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Mayo Clinic Gesundheits-Brief", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben