Fiskus zahlt für die Ferienwohnung

in Verbraucherschutz Vertraulich
vom


Wer eine Ferienwohnung besitzt und diese übers Jahr mit Verlust vermietet, kann diese Verluste unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend machen. Darauf wiesen die Richter beim Niedersächsischen Finanzgericht hin, die darüber zu befinden hatten, ob der Fiskus die Verluste eines Ehepaares mit ihrer Ferienwohnung an der Ostsee steuermindernd anerkennen müsse oder nicht. Da das Ehepaar selbst die Wohnung nur an drei Wochen im Jahr selbst nutzte und ansonsten die Wohnung an mehr als 75 % der ortsüblichen Vermietungstage vermietet hatte, erkannten die Richter die Verluste als steuermindernd an. Aktenzeichen 9 K 180/09


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
1 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben