MenüMenü

Wie Sie das Beste aus Salat rausholen

 
SalatTipps für die LagerungTipps für die Zubereitung
Batavia – es gibt diesen robusten Salat in Grün, Gelb oder Braunrot. Der dunkle Salat enthält mehr Carotinoide.Im Kühlschrank hält er sich etwa 5 Tage.Schmeckt lecker mit Essig & Ol, aber auch mit Joghurt-Sauce.
Chicoree ist ein typischer Wintersalat und besonders lagerfähig. Er reift in Zuchtkulturen im Dunkeln heran, damit er möglichst hell bleibt. Frische Stangen sind geschlossen, weiß und haben eine leicht gelbe Spitze. Früher legte man ihn zusätzlich noch eine Weile in Wasser, doch die heute erhältlichen Sorten sind nicht mehr ganz so bitter.Im Kühlschrank oder im dunklen kühlen Keller ist er bis zu 1,5 Wochen lagerfähig.Er kann eine kräftige Salatsauce – auch mit Mayonnaise – vertragen. Chicorée schmecktauch gedünstet sehr lecker. Um ihn von seinen Bitterstoffen zu befreien, sollten Sie den Strunk entfernen.
Eichblattsalat schmeckt herb-würzig.Er hält sich im Kühlschrank 3 Tage.Bereiten Sie ihn wie Kopfsalat zu, er verträgt auch kräftigere Saucen.
Eisbergsalat ist der beste Party- und Picknick-Salat, da er selbst in Salatsauce knackig bleibt. Er ist auch gut fürs Büro geeignet.Er hält sich im Kühlschrank etwa 5 Tage.Schmeckt am besten in feine Steifen geschnitten mit einer kräftigen Salatsauce auf Mayonnaise-Basis mit Knoblauch.
Endivie, Eskariol haben meist grüne Außenblätter und ein gelbes Herz. Meist wird er während des Wachstums zusammengebunden, damit das zarte Herz möglichst groß wird. Sein krauser und etwas milderer Bruder ist der Friséesalat.Im Kühlschrank halten sich beide Salate einige Tage.Seinen würzigen und leicht bitteren Geschmack unterstreicht eine kräftige Salatsauce.
Feldsalat, Ackersalat oder Rapunzel ist der klassische vitamin- und vor allem mineralstoffreiche Wintersalat. Kaufen Sie heimische Freilandware – je dunkler und kräftiger, umso inhaltsreicher. Der frostharte Salat muss gründlich gewaschen werden.Er hält sich im Kühlschrank 3 Tage.Der kräftige, leicht nussige Salat schmeckt mit einer kräftigen Zwiebel-Knoblauchsauce, ausgelassenen Speckwürfeln und Brotcroutons.
Kopfsalat, der aus dem Treibhaus kommt, enthält wesentlich mehr Nitrat als aus der Feilandkultur. Am delikatesten schmeckt das zarte Herz.Er hält sich im Kühlschrank nur 1 bis 2 Tage und fällt recht rasch zusammen. Am besten am Tag des Einkaufs verzehren.Er kann mit einer ganz leichten Sauce aus Essig & Ol bzw. einer Joghurt- oder Sahnesauce – auch süß zubereitet werden. Salatblätter nur zupfen, nicht schneiden.
Lollo rosso soll mehr sekundäre Pflanzenstoffe enthalten als der grüne Lollo biondo. Beide schmecken mild-würzigSie sind haltbarer als Kopfsalt, im Kühlschrank einige TageLollo rosso und biondo vertragen keine sehr kräftigen Salatsaucen.
Radicchio ist mit dem Chicoree verwandt, schmeckt bitter und ist deshalb als „Solo-Salat“ nicht so geeignet, aber ideal als Kombinationspartner für gemischte Salate. Wird oft auch mit Obst gemischt.Er hält sich im Kühlschrank etwa 7 Tage.Radicchio können Sie auch braten und grillen oder für Risotto (beste Sorte dafür: Radicchio di Treviso) verwenden.
Rauke und Rucola waren früher beliebte Gartensalate und kamen über die italienische Küche wieder zu uns. Sie schmecken pfeffrig bis bitter und sind reich an Carotinoiden und Kalzium.Sie halten sich im Kühlschrank nur 2 Tage.Idealer Begleiter ist Balsamessig und frisch gehobelter Parmesan.
Romana, Römischer Salat oder Lattich kommen bis Mai aus italienischem oder französischem Freilandanbau und sind würzige Salate. Sie sind ballaststoffreicher als andere Salate und enthalten viel Folsäure und Carotinoide.Er hält sich bis zu 7 Tagen im Kühlschrank.Der kräftige Geschmack passt zu Speckwürfeln, Brotcroutons, Nüssen, Roquefort, Thunfisch. Er lässt sich auch wie Wirsing zubereiten.

Bunter Gemüsesalat

Zutaten für zwei Portionen:

  • 250 g Kartoffeln
  • 250 g Blumenkohl
  • 150 g Brechbohnen
  • 1/2 rote Paprikaschote
  • je 1/2 Bund Schnittlauch, Petersilie, Basilikum
  • 200 g Magermilchjoghurt
  • 1 EL Salatmayonnaise
  • 1 Hand voll Kopfsalatblätter
  • Salz
  • Pfeffer

Kartoffeln waschen und als Pellkartoffeln kochen. Abgießen, abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen brechen. Bohnen waschen, putzen und in Stücke brechen. Bohnen in kochendem Salzwasser etwa zehn Minuten garen. Nach fünf Minuten den Blumenkohl zugeben. Gemüse abgießen und abtrocknen lassen. Die Paprikaschote gründlich waschen, putzen, Kerne und weiße Teile entfernen, in Streifen schneiden. Kräuter waschen, trocken tupfen und klein schneiden. Joghurt mit Mayonnaise verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, Kräuter unterheben. Alle Zutaten vorsichtig vermengen und eine halbe Stunde durchziehen lassen. Nochmal abschmecken und auf den gewaschenen Salatblättern anrichten.

Salat Chèvre et chaud (Salat mit warmem Ziegenkäse)

Zutaten für vier Personen:

  • 1 geputzten Römersalat, in mundgerechte Stücke gezupft
  • 1 geputzten Radicchio, in mundgerechte Stücke gezupft
  • 100 g Radieschensprossen
  • 2 fein gewürfelte rote Zwiebeln
  • 4 EL gutes Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL guter Senf
  • 1 Messerspitze Zucker
  • Salz, frisch gemahlenen Pfeffer
  • 4 Scheiben von der Ziegenkäserolle (ca. 250 g)

Geputzte Salate in eine Schüssel geben. Aus Essig, Öl, Zwiebeln, Senf und Gewürzen eine Salatsauce zubereiten und herzhaft abschmecken. Vorsichtig unter den Salat heben. Ziegenkäsescheiben auf einem feuerfesten Teller im Backofen kurz anschmelzen lassen. Salat auf Teller verteilen und auf jeden eine Käsescheibe setzen. Sofort servieren. Dazu schmecktBaguette oder Ciabatta.

Mayonnaise

Zutaten für vier Portionen:

  • 3 Eigelb
  • 200 ml neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL guter Senf
  • 1 EL Zitronensaft

Damit die Mayonnaise sich verfestigt und nicht gerinnt, müssen alle Zutaten die gleiche zimmerwarme Temperatur haben. Nehmen Sie Eier und Senf rechtzeitig aus dem Kühlschrank. Geben Sie die zimmerwarmen Eigelbe in eine Rührschüssel und schlagen Sie sie zusammen mit Salz, Pfeffer und Senf mit den Quirlen Ihres Handrührgeräts schaumig auf. Lassen Sie die Masse zwei Minuten stehen und arbeiten Sie das Öl zunächst tropfenweise, dann in dünnem Strahl ein. Schalten Sie den Handrührer auf die höchste Stufe. Rühren Sie, bis eine cremig-feste Masse entsteht. Nun geben Sie den Zitronensaft dazu und rühren ihn vorsichtig unter. Sollte Ihnen die Mayonnaise aus irgendeinem Grund nicht gelingen (gerinnen), retten Sie sie, indem Sie entweder einen Esslöffel heißes Wasser unterschlagen oder ein Eigelb verquirlen und langsam unter die Masse schlagen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten