MenüMenü

Molke hilft Ihrem Darm auf die Beine

Liebe Leserin,

lieber Leser,

Molke war über die Jahrhunderte immer mal wieder als Allheilmittel in Mode. Sie gilt als eines der ältesten Gesundheitsgetränke und wurde schon von Homer erwähnt sowie von Hippokrates verschrieben. Dieser verordnete das Getränk bei Übergewicht, Verdauungsproblemen, Hauterkrankungen, Nierenleiden und Rheuma.

Das grünlich-gelbe Käsewasser – genannt Molke – ist reich an Laktose, was sich bei regelmäßigem Verzehr günstig auf Ihre Verdauung auswirkt. Die in der Molke enthaltene Milchsäure verschiebt den pH-Wert im Darm leicht in das saure Milieu und wirkt damit fäulnishemmend. Milchsäure und Milchzucker verbessern die Darmflora, denn sie geben den nützlichen Darmbakterien Nahrung und sorgen so dafür, dass sie sich vermehren. Wenn Sie unter Verstopfung leiden, trinken Sie morgens auf nüchternen Magen ein Glas selbst gemischte Fruchtmolke. Aber Achtung: Wenn Sie an einer Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) leiden, müssen Sie auf den Drink verzichten!

Bleiben Sie natürlich gesund!

Ihre Sylvia Schneider

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten