MenüMenü

Milch: Sauermilch bringt den Darm auf Trab

Probiotische Nahrungsmittel sind keine Wundermittel, wie sie in der Werbung ausgelobt werden. Sauermilch-Produkte leisten auch ohne Zusätze gute Dienste für Darm und Gesundheit und sollten regelmäßig auf Ihrem Speiseplan stehen.

Sauermilch-Produkte gehören zu einer darmfreundlichen Ernährung dazu

In einer ausgewogenen „darmfreundlichen“ Ernährung haben auch andere Sauermilch-Produkte und ballaststoffreiche Lebensmittel ihren Platz, wie Sauerkraut und Sauerkrautsaft, milchsauer eingelegtes Gemüse wie Mixed Pickles oder Gurken, Sauerteigbrot, Vollkornbrot, Obst und Gemüse.

Natur-Joghurt ist das Maß der Dinge

Wenn Sie ein Joghurt-Fan sind und sich wirklich etwas Gutes tun wollen, mischen Sie Ihren Natur-Joghurt selbst mit frischen Früchten oder selbst gekochter Marmelade. Sie vermeiden dann künstliche Aromen und die teilweise enormen Zuckermengen, die Fruchtjoghurts zugesetzt werden. Sie können Joghurt auch selbst herstellen. In Haushaltswarenläden erhalten Sie preiswerte Joghurtbereiter.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten