MenüMenü

Fettfreie Milchprodukte? Besser nicht!

Haben Sie schon gesehen, dass es mittlerweile Milchprodukte gibt, die nur 0,1 % Fett enthalten – oder sogar fettfrei sind? Schwer zu glauben, dass diese Lebensmittel noch schmecken sollen. Das täten sie auch nicht, wenn Käse, Milch, Jogurt etc. einfach das Fett entzogen würde.

Damit das nicht passiert, werden zum Beispiel einem fettfreien Jogurt bestimmte so genannte funktionelle Milcheiweiße zugesetzt. Das können Molkeproteine sein, auch Caseine gehören dazu. Diese ergeben zusammen mit Milchinhaltsstoffen wie Eiweiß, Milchzucker und Vitaminen das cremige Gefühl, das sich kaum von dem unterscheidet, was ein normaler Jogurt auf der Zunge erzeugt.

Dennoch sollten Sie auf diese völlig fettfreien Milchprodukte verzichten. Denn es ist bis heute noch nicht erforscht, welche Folgen diese Ersatzstoffe auf Dauer für Ihren Körper haben. Wählen Sie lieber einen Magermilchjogurt und peppen Sie ihn mit etwas Obst auf. Das ist gesünder als auf die ganz fettfreie Alternative zurückzugreifen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Dr. Martina Hahn-Hübner
Über den Autor Dr. Martina Hahn-Hübner

Dies ist die Profilseite von unserer Expertin Dr. Martina Hahn-Hübner. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Gesundheitsexpertin.

Regelmäßig Informationen über Ernährung erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Martina Hahn-Hübner. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!