Die Tierkreiszeichen geben Ihnen Ihren Ernährungsrhythmus vor

Dr. Martina Hahn-Hübner in Der Mondkalender zum Thema Mondkalender
vom


von Dr. Martina Hahn-Hübner

Liebe Mondfreunde,

zum ersten Mal in diesem Jahr erhalten Sie von mir den neuen Mondkalender. Ich hoffe, Sie sind gut in das neue Jahr hineingerutscht und wünsche Ihnen für 2008 alles Gute, vor allem Gesundheit.


Sicherlich haben Sie schon festgestellt, dass wir im Mondkalender nicht nur angeben, wobei Sie der Mond unterstützt, sondern auch, in welchem Tierkreiszeichen er gerade steht. Diese Information können Sie vielfältig nutzen. Die Stellung des Mondes in den Tierkreiszeichen wirkt sich nämlich sowohl auf Ihre Gesundheit als auch auf Ihre Ernährung aus.

Vielleicht haben Sie selbst schon einmal festgestellt, dass Sie an manchen Tagen Hunger auf bestimmte Lebensmittel, zum Beispiel Brot oder Obst, haben. Das hat nichts mit einseitiger Ernährung zu tun; vielmehr hängt das mit dem Mond zusammen, der zum Beispiel gerade im Krebs, Skorpion oder im Zeichen Fische steht. An diesen so genannten Kohlenhydrattagen beobachtet mancher Bäcker, dass er seine Waren schneller verkauft als sonst - viele Menschen haben dann plötzlich Heißhunger auf Brot.

Sie können dieses Wissen für Ihre Gesundheit nutzen, zum Beispiel:

  • An Wassertagen, wenn der Mond in den Zeichen Krebs, Skorpion oder Fische steht, verzehren Sie sicherlich eher Brot, aber auch Mehlspeisen. Haben Sie aber Probleme mit Ihrem Gewicht, sollten Sie auf die Mehlspeisen verzichten.
  • Verzichten Sie an Erdtagen, an denen der Mond in Stier, Jungfrau oder Steinbock steht, auf zu viel Salz, auf Schinken, Speck, Schmelzkäse und ähnliche Speisen. Gerade, wenn Ihnen Ihr Arzt eine salzarme Ernährung verordnet hat, sollten Sie sich an diesen Tagen besonders zurück halten. Sonst können Sie an diesen Tagen den Erfolg einer salzhaltigen Ernährung von Wochen zerstören.

Natürlich ist es zunächst ungewohnt, das Essen für mehrere Tage vorzuplanen. Aber es ist einfacher, an einigen Tagen im Monat auf bestimmte Speisen zu verzichten als ständig Diät einzuhalten.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Mondwoche,

Ihre Dr. Martina Hahn-Hübner


Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben