MenüMenü

Warzen werden auch durch Stress ausgelöst

Warzen sind ähnlich lästig wie Fußpilz. Und auch sie kann man sich zum Beispiel in öffentlichen Bädern fangen. Schwieriger ist es dagegen, sie hinterher dan auch wieder loszuwerden. Manchmal kommen sie einfach immer wieder.

Warzen durch Stress – kann das sein?

Nun gibt es solche Menschen, die von jeher anfälliger – und solche, die nicht ganz so anfällig dafür sind. So mancher aus der erstgenannten Gruppe hat vielleicht sogar schon einmal beobachtet, dass er immer wieder dann neue Warzen bekommt, wenn er unter Stress steht oder sich richtig ärgert. Doch woran liegt das?

Die Plagegeister werden durch Viren verursacht. Haben Sie Ärger oder stehen Sie unter Stress, dann schädigt dies in letzter Konsequenz eben auch Ihr Immunsystem. Es kann nicht mehr so effektiv arbeiten. Dadurch kann es sich nicht mehr ausreichend gegen die Viren, welche die Warzen auslösen, zur Wehr setzen.

Versuchen Sie es erst einmal mit natürlichen Hilfsmitteln, bevor Sie die Chemiekeule auspacken

In Apotheken gibt es viele Mittelchen gegen die lästigen Begleiter. Aber versuchen Sie es doch erst einmal mit einem natürlichen Rezept. Mischen Sie 10 Tropfen Teebaumöl und 5 Tropfen Oregano-Öl in 50 ml Thujen-Tinktur. Damit beträufeln Sie Ihre Warzen regelmäßig – das sollte sie verschwinden lassen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten