MenüMenü

A K T U E L L E S

Wirksames Medikament gefunden

Bochumer Forscher haben einen Wirkstoff gegen die Schuppenflechte (Psoriasis) gefunden und dessen Wirksamkeit in einer Langzeitstudie unter Beweis gestellt. Es handelt sich um körpereigene Substanzen, die Fumarsäure-Ester, die bereits vor dreißig Jahren entdeckt wurden.

Etwa drei bis fünf Prozent der Bevölkerung leiden an Psoriasis. Die Krankheit ist damit die häufigste Hauterkrankung überhaupt. Jeder fünfte Patient ist von einer besonders schweren Ausprägung betroffen. Gerade für sie versprechen die Fumarsäure-Ester neue Hoffnung.

Im Bochumer St. Josef-Hospital wurden bisher bereits 800 Patienten mit dem rezeptpflichtigen Präparat Fumaderm®, dem bislang einzigen zugelassenen Fumarsäure-Medikament, über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr behandelt; in den meisten Fällen verschwand die Schuppenflechte sogar komplett.

Da der Wirkstoff neuen Studien zufolge das Immunsystem beeinflußt, versprechen sich die Mediziner auch Erfolge gegen andere Immunkrankheiten, z. B. rheumatoide Arthritis und Neurodermitis. Seit etwa zwei Jahren läuft in Bochum außerdem eine Langzeitstudie, die die Wirkung von Fumarsäure-Ester auf Multiple Sklerose untersucht.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten