MenüMenü

Was Sie bei Rosazea vermeiden sollten

 

Bekannt ist, dass es eine Reihe von Faktoren gibt, die die Rosazea verstärken können:

  • zu intensive Sonneneinstrahlung
  • Genuss von Kaffee und Alkohol
  • scharfe Speisen oder zu heiße Speisen und Getränke
  • starke Temperaturwechsel (Wechselduschen, Sauna, Dampfbad, zu heiße Duschen oder Bäder)
  • zu anstrengender Sport
  • Peelings und zu aggressive Hautbehandlungen (Vitamin-A-Säure-Behandlung, Mikrodermabrasion)
  • Kosmetika, die Säuren, Alkohol oder Reizstoffe enthalten
  • die Einnahme von Kortison, Vitamin-B- oder jodhaltigen Tabletten, Medikamenten, die die Blutgefäße erweitern, Kortisoncremes
  • Hitzewallungen während der Wechseljahre Stress und Ärger

Die Medizin teilt die Erkrankung in 3 Stadien ein:

1. Es treten länger anhaltende Rötungen vor allem im Nasenwinkel und Wangenbereich auf.

2. Zusätzlich stellen sich Knötchen und Pickel ein.

3. Es bilden sich große entzündliche Knoten, die Haut wird grobporig und entzündlich verdickt. In einigen Fällen kommt es zu einer Verdickung der Nase.

 

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten