MenüMenü

Leseranfrage: Kann ich mir beim Sport ein Analekzem zuziehen?

Das ist eine entzündliche Erkrankung rund um den After, die tatsächlich durch heftiges Schwitzen beim Sport verursacht werden kann. Sie kann eine eigenständige Erkrankung, aber auch das Symptom einer anderen Erkrankung sein. Es können sich dahinter Hämorrhoiden, Marisken, Fisteln, Fissuren, Pilzinfektionen, eine Schuppenflechte oder eine Kontaktallergie verbergen. Manchmal liegt eine Schwäche des Schließmuskels zugrunde, nicht selten aber auch eine mangelnde Analhygiene. Risikofaktoren sind starke Behaarung im Analbereich, starkes Schwitzen etwa beim Sport, häufiger Stuhlgang, sitzende Tätigkeiten und Bewegungsmangel.

Das Analekzem ist mit einem ausgeprägten Juckreiz verbunden. Er quält meist nachts oder in den Morgenstunden. Die Haut am Po rötet sich, nässt und brennt. Wer sich (verschämt) kratzt, verschlimmert das Problem. Es kommt zu kleinen nässenden Wunden, die sich als Feuchtigkeit oder durch helle Ablagerungen in der Unterhose zeigen. Manchmal treten Schmierblutungen auf. Ist das Ekzem chronisch, schuppt sich die Haut. Die Haut verändert ihre Farbe hin ins rötlich-bläulich-bräunliche. Der Rand kann scharf oder fließend sein. Als Ursache für eine Kontaktallergie kommen Waschmittel, Toilettenartikel, Feuchttüchlein sowie Bestandteile von Salben und Zäpfchen in Frage. Behandelt wird zunächst das mögliche Grundleiden. Dann helfen entzündungshemmende Sitzbäder und Salben, Lotionen und Pasten. Erleichterung verschafft eine Einlage aus Mull, Leinen oder sauberen Stofftaschentüchern, die zwischen die Pobacken gelegt wird. Sie nimmt die Feuchtigkeit auf und verhindert, dass die entzündeten Pobacken aneinander reiben.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Dermatologie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • Ozonidal Therapie Kassel schrieb am 30.06.2011, 09:34 Uhr

    Apel-Ozon Habe diesen Artikel gelesen. Wir produzieren sei Jahren ein Ozon-Sauerstoff-Aktivöl, - biologisch rein. Mit Sicherheit können wir dieses Problem mit dem besonderen Öl in den Griff bekommen.

    • jürgen maier antwortete am 03.07.2011, 21:37 Uhr

      bitte preis u.zusammensetzung.danke-vertrieb?