MenüMenü

Hautkrebs: 3 Hauptformen

Hautkrebs entsteht durch das abnorme Wachstum von Hautzellen. Zu den am weitesten verbreiteten Formen gehören:

Basalzellkrebs– Diese Hautkrebsform tritt meist nach dem 40. Lebensjahr auf, besonders bei hellhäutigen Menschen. Sie verbreitet sich selten im Körper und ist eigentlich immer heilbar.

Die Hälfte der Patienten, denen ein Basalzelltumor entfernt wurde, entwickelt jedoch einen zweiten, ähnlichen Hautkrebs innerhalb von 5 Jahren. Unbehandelt können diese Tumore die unteren Hautschichten und Knochen schädigen.

Basalzellkrebs kann als wachs- oder perlenartige Beule auftreten, meist im Gesicht, an den Ohren oder im Nacken. Daneben erscheint er manchmal als flache, rosige, narbenartige Wucherung auf Brust oder Rücken.

Gewöhnlich wird er durch eine Hautbiopsie diagnostiziert, das heißt durch die Entnahme einer kleinen Gewebeprobe, die anschließend im Labor untersucht wird.

Plattenepithelkrebs– Diese Tumore sind entweder feste, rote Beulen oder flache, schuppige und verkrustete Wucherungen auf dem Gesicht, den Ohren, dem Nacken, den Händen oder den Armen. Sie treten häufiger bei hellhäutigen Menschen über 50 Jahren auf.

Plattenepithelkrebse sind entweder feste, rote Beulen oder flache, schuppige und verkrustete Wucherungen auf dem Gesicht, den Ohren, dem Nacken, den Händen oder den Armen.

Plattenepithelkrebs kann sich eher im Körper ausbreiten als Basalzellkrebs. Bei rechtzeitiger Diagnose ist auch dieser Krebs fast immer heilbar.

Melanome– Sie sind zwar seltener, aber dafür die gefährlichste Form von Hautkrebs. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts erkranken in Deutschland jährlich 6.300 Menschen an einem malignen Melanom der Haut (3.400 Frauen, 2.900 Männer), was etwa 2% aller bösartigen Neubildungen ausmacht und etwa 1% alles Krebstodesfälle verursacht. Für Frauen mit malignem Melanom der Haut liegt die 5-Jahres-Überlebensrate bei 80%, bei Männern beträgt sie nur 69%, ist be-reits eine Metastasierung eingetreten sinken die Überlebensraten auf unter 10%.

Bei frühzeitiger Behandlung lässt sich auch diese Krebsform heilen. Wenn der Tumor sich hingegen schon bis zu Lymphknoten oder anderen Organen ausgebreitet hat, sind die Überlebenschancen in den ersten 5 Jahren nach der Operation gering.

Melanome entstehen in den Pigmentzellen (Melanozyten). Sie können an jeder Stelle Ihres Körpers, in jedem Alter auftreten und können unterschiedlich aussehen.

Achten Sie auf kleine Wucherungen mit unregelmäßiger Begrenzung und roten, weißen, blauen oder schwarzen Flecken. Eine Wucherung, die sich verändert, mit Juckreiz einhergeht oder sich merkwürdig anfühlt, sollten Sie Ihrem Arzt zeigen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten