MenüMenü

Erfolgreiche Behandlung von Haarausfall

Erfolgreiche Behandlung von Haarausfall bei Alopecia areata und Alopecia androgenetica

Wenn die Haare ausfallen, bricht für viele Betroffene eine Welt zusammen und die Suche nach Hilfe beginnt. Etwa 80% aller von Haarausfall betroffenen Männer leiden unter Androgenetischem Haarausfall, bei dem sich der Haarstatus langsam aber sicher und unwiederbringlich vermindert. Eine weitere weit verbreitete Ursache für Haarausfall ist Alopecia areata – eine Haarerkrankung, bei der die Haare an manchen Stellen lokal begrenzt und flächig ausfallen. Aber ist die Haarpracht in solchen Fällen wirklich unwiederbringlich verloren? „Nein, ist sie nicht, denn es gibt wirksame Behandlungen gegen Haarausfall!“, sagt Reza Azar, Ärztlicher Leiter des Zentrums für moderne Haartransplantation in Berlin, der sich auf die Behandlung von Haarausfall verschiedenster Ursachen spezialisiert hat.

Erfolgreiche Behandlung von Haarausfall© © ifue-haartransplantation.de / Reza Azar

In Fällen von androgenetischem, also erblich bedingtem Haarausfall kann in vielen Fällen eine Haartransplantation sehr sinnvoll sein und dem Patienten zu dichterer optischer Haarpracht verhelfen.


Was Sie bei Gicht essen und trinken dürfen!

Prima Checkliste gibt einen schnellen Überblick . . .

Hier Klicken und Gratis abrufen ➜


In Fällen von Alopecia areata/Kreisrundem Haarausfall liegt hingegen eine Autoimmunerkrankung mit anderem optischen Haarausfallmuster vor. Die Erkrankung zeigt sich in Form von lokal umschriebenen rundlichen haarlosen Bereichen, welche in Ihrer Größe unterschiedlich sind und in Anzahl und Umfang zunehmen können.

Um diese besondere Form des Haarverlustes erfolgreich therapieren zu können, hat das Zentrum für moderne Haartransplantation ein spezielles und sehr wirkungsvolles Behandlungskonzept erarbeitet, mit dem auch schwere Fälle von Alopecia areata mit erstaunlich guten Behandlungsergebnissen behandelt werden.

Die innovative Therapie besteht aus drei miteinander kombinierten Behandlungsansätzen und heißt deshalb „Triple Therapie plus“. Dieses wirkungsvolle Behandlungskonzept vereint Stammzellentherapie, PRP-Therapie und Laserlichttherapie und schafft durch Biostimulation und Freisetzung von Wachstumsfaktoren beste Voraussetzungen für die Regeneration und erneutes Haarwachstum. Bereits wenige Wochen nach der ersten Behandlung, beginnen die Haare ins neue Wachstum überzugehen und nach einigen Monaten ist gut sichtbares Haarwachstum zu sehen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Regelmäßig Informationen über Dermatologie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Redaktionsteam FID Gesundheitswissen. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!