MenüMenü

Eingewachsener Fußnagel? Besser gleich zum Hautarzt!

Haben Sie auch immer wieder Probleme durch eingewachsene Fußnägel? Das schmerzt und nervt. Wir wissen, was hilft und geben es hier gerne an Sie weiter:

Eingewachsene Fußnägel: Männer sind prädestiniert

Eingewachsene Fußnägel sind gerade bei Männern, die sich wenig um ihre Füße kümmern, keine Seltenheit. Die Schmerzen können dabei dann sogar so stark sein, dass Gehen unmöglich wird. Viele doktern dann mit Bordmittel am Fuß herum. Folge: Es gesellt sich dann zu allem Überfluss auch noch eine pochende Entzündung hinzu.

Meist ist der Nagel des großen Zehs betroffen. Er wächst seitlich der Nagelfalz ein und verletzt dabei die Haut. Diese schwillt an, rötet und entzündet sich. Es bildet sich schließlich „wildes“ Fleisch, also neues Gewebe. Durch die Verletzung können Bakterien in die Wunde eintreten, und die Infektion nimmt unter Umständen gefährliche Ausmaße an. Eine Blutvergiftung droht.

Meine Empfehlung an Sie

Hände weg von der „Eigenbehandlung“! Suchen Sie besser gleich einen Hautarzt auf. Wenn Sie bei der ansonsten sehr empfehlenswerten Fußpflege den eingewachsenen Nagel immer wieder herausschneiden lassen, verschieben Sie die eigentliche Behandlung nur, denn die Ursache wird dadurch nicht beseitigt.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Dermatologie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!