MenüMenü

Alternativen zur OP bei eingewachsenem Nagel

Viele Menschen kennen das: Ein eingewachsener Nagel treibt sie zu der Frage, ob es denn eine Möglichkeit gibt, diesen ohne eine Operation zu behandeln. Wir helfen Ihnen an dieser Stelle gerne weiter.

Eingewachsener Nagel: Alternativen zur OP

Tatsächlich muss ein eingewachsener Nagel nicht immer operiert werden; dies ist erst die letzte Lösung. Vielmehr gibt es verschiedene Methoden, die vorher ausprobiert werden können. So kann zwischen Nagel und Haut eine Spange eingesetzt werden. Auch gibt es bestimmte Watte-Einlagen. Und der Nagel kann außerdem künstlich verlängert werden.

Wenn der Nagel nur gering eingewachsen ist, hilft manchmal eine Behandlung der eingewachsenen Stelle mit einem Silbernitrat-Gemisch. Auch kann das Fleisch an der betroffenen Stelle durch Stickstoff oder schwachem Strom behandelt werden.

Es muss erst gar nicht zum eingewachsenen Nagel kommen

Für die Zukunft sollten Sie darüber hinaus auch die Auslöser des eingewachsenen Nagels vermeiden. Das können zum Beispiel zu enge Schuhe oder eine falsche Technik beim Nagelschneiden sein.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Dr. Martina Hahn-Hübner
Über den Autor Dr. Martina Hahn-Hübner

Dies ist die Profilseite von unserer Expertin Dr. Martina Hahn-Hübner. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Gesundheitsexpertin.

Regelmäßig Informationen über Dermatologie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Martina Hahn-Hübner. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • Erika schrieb am 03.03.2011, 17:25 Uhr

    Zu eingewachsene Naegeln: -taeglich Meeressalzbaeder 20 Min- -anschliessend Fucidin-Salbe auf die entzuendete Stelle geben -Huehneraugenpflaster auf die eingewachsene Stelle- -taeglich erneuern- 3 Tage und fertig!!