Das wichtigste Mittel bei Verletzungen: Arnica

in Naturmedizin aktuell zum Thema Arnika
vom


Wenn Sie sich eine kleine homöopathische Hausapotheke zusammenstellen, darf ein Mittel auf keinen Fall fehlen: Arnica. Die potenzierte Aufbereitung aus der Pflanze Bergwohlverleih (Arnica montana) ist nämlich eines der besten Erste-Hilfe-Mittel bei vielen Verletzungen.


Bei diesen Beschwerden hilft Ihnen Arnica:

  • Prellungen
  • Verstauchungen
  • Sturzverletzungen
  • Blutergüsse
  • Muskelzerrungen und Muskelkater

Auch nach einem operativen Eingriff oder dem Ziehen eines Zahns sollten Sie direkt drei Globuli Arnica langsam im Mund zergehen lassen. Sie werden sehen, dass die Wunden dadurch schneller heilen und sich keine Blutergüsse bilden. Was Sie bei der Einnahme beachten sollten und wie Sie das Mittel richtig dosieren, erfahren Sie in meinem neuen Ratgeber "Die Kraft der kleinen Kügelchen.


von
Beate Rossbach

Erfahren Sie hier mehr zu Frau Beate Rossbach und profitieren Sie von dem Wissen der Heilpraktikerin mit unseren Gesundheitsdiensten "Natur und Gesundheit" und "Naturmedizin Aktuell".

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Natur & Gesundheit", "Heilen mit Homöopathie und Heilpflanzen"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
5 Sterne
Wertungen:
5 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von helga Heinzelmann

Ich finde diesen Beitrag sehr interessant, zumal ich schon lange auf diese Kügelchen schwöre. ich habe bis jetzt immer sofort Traumeel genommen, was auch seh wirksam ist. wie bekomme ich Ihre Broschüre? mfg H.Heinzelmann

Antworten
Antwort von Volker Bullinger:

Danke für den Beitrag, der mithilft, die wirklich heilenden Heilmittel einzusetzen, d.h. auch ohne Nebenwirkungen! Noch wirksamer als Globuli ist jedoch Arnika in spagyrischer Form (Tropfen). Hersteller: Aurora Pharma AG, CH Spagyrik ist die Heilmittelform der Zukunft.

Kommentar von Dieter

Das über Arnika kann ich nur bestätigen. Weiter kann man sich auf der Seite von Georgos Vithoulkas informieren. Dort hat er ein Video auf Deutsch über Arnika eingestellt. Das ist zum Teil sehr lustig, wenn er über seine Erfahrungen mit diesem Mittel berichtet. Mit freundlichen Grüßen Dieter

Antworten