Cranberries können Harnwegsinfekten vorbeugen

in Täglich Gesund zum Thema Harnwegsinfektionen
vom


Frau Sarah G. möchte Folgendes wissen:

Ich hatte in den vergangenen Monaten mehrmals einen Harnwegsinfekt. Gibt es eigentlich etwas, was ich vorbeugend dagegen tun kann?

Liebe Sarah,


Harnwegsinfekte sind eine typische Frauenkrankheit. Frauen sind häufig betroffen, weil sie eine verkürzte Harnröhre haben. So wird es den Erregern erleichtert, in den Körper einzudringen.

Es gibt einige Methoden, wie Sie vorbeugen können. Wichtig ist, dass Ihre Intimhygiene nicht zu übertrieben ist – verwenden Sie also nicht zu scharfe Seifen, möglichst auch keine so genannten "antibakteriellen" Waschlotionen oder Seifen. Sie schwächen sonst Ihr Immunsystem und machen es den Erregern viel einfacher, einzudringen.

Setzen Sie sich nicht auf kalte Steine, Bänke oder Stühle, auch sollten Sie nasse Badekleidung nicht auf Ihrer Haut trocknen lassen. Denken Sie auch daran, dass Sie ausreichend trinken – rund zwei Liter pro Tag. So spülen Sie Ihre Nieren durch und erleichtern das Ausscheiden von Krankheitserregern.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass auch Cranberrysaft das Risiko eines Harnwegsinfektes senken kann. Sollte all das nicht helfen, dann sollten Sie mit Ihrem Arzt reden, ob bei Ihnen eine Langzeitprophylaxe mit niedrig dosierten Anitbiotika nötig ist – das ist aber nur in Einzelfällen nötig.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Dr. Martina Hahn-Hübner


Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben