Bewegen Sie sich glücklich

Dr. Martina Hahn in Täglich Gesund
vom


von Dr. Martina Hahn

Liebe Leserin, lieber Leser,

haben Sie sich heute schon mehr bewegt um den Alltagsstress abzubauen, als bis zum Auto und dann wieder einige Treppen hoch bis vor den Computer? Wenn ja, gehören Sie zu einer nicht kleinen, aber doch zu einer Minderheit. Nur 46 % der Deutschen nutzen Sport, um den Stress, der sich täglich aufbaut, schnell wieder loszuwerden.


Wenn Sie aber zu dieser Minderheit gehören, verhalten Sie sich genau richtig. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass regelmäßiger Sport das beste Programm zur Stressbewältigung ist. Bewegung reduziert nämlich die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin. Damit nicht genug, wird Ihr Körper auch noch dazu angeregt, Glückshormone zu bilden. Allerdings reicht es nicht, wenn Sie in Zukunft den Lift links liegen lassen und statt dessen 3 Treppen zu Fuß gehen. Gewöhnen Sie sich an, drei Mal in der Woche eine halbe Stunde Sport zu treiben – so werden Sie die Stresshormone garantiert los.

Dass die Trotz-Zeit zur anstrengensten Phase im Elternleben gehört, davon kann wohl jeder ein Lied singen, der Kinder oder Eltern hat. Manchmal schaffen es die lieben Kleinen in dieser Zeit dann auch, Eltern zu schockieren, nämlich dann, wenn sie so lange schreien, bis sie bewusstlos werden. Wie Sie mit so einer Situation richtig umgehen oder sie sogar vermeiden, darüber informiert Sie heute meine Kollegin Dr. Andrea Schmelz, Chefredakteurin von "Gesundheit und Erziehung für mein Kind".


Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben